Sahibzada Ajit Singh Nagar (Distrikt)

Distrikt in Indien

Der Distrikt Sahibzada Ajit Singh Nagar (Panjabi ਜ਼ਿਲ੍ਹਾ ਸਾਹਿਬਜ਼ਾਦਾ ਅਜੀਤ ਸਿੰਘ ਨਗਰ), oft abgekürzt Distrikt SAS Nagar (ਜ਼ਿਲ੍ਹਾ ਐਸ ਏ ਐਸ ਨਗਰ), früher Distrikt Mohali (ਅਜੀਤਗੜ੍ਹ ਜ਼ਿਲ੍ਹਾ), seltener auch Distrikt Ajitgarh (ਅਜੀਤਗੜ੍ਹ ਜ਼ਿਲ੍ਹਾ), ist ein Distrikt im nordindischen Bundesstaat Punjab. Verwaltungssitz ist die Stadt Sahibzada Ajit Singh Nagar (Mohali, Ajitgarh).

Distrikt Sahibzada Ajit Singh Nagar
ਜ਼ਿਲ੍ਹਾ ਸਾਹਿਬਜ਼ਾਦਾ ਅਜੀਤ ਸਿੰਘ ਨਗਰ
Staat: Indien Indien
Bundesstaat: Punjab
Verwaltungssitz: Sahibzada Ajit Singh Nagar
Koordinaten: 30° 41′ N, 76° 43′ OKoordinaten: 30° 41′ 0″ N, 76° 43′ 0″ O
Fläche: 1 094 km²
Einwohner (2011):[1] 994.628
Bevölkerungsdichte: 909 Einwohner je km²
Religionen (2011):[1] 47,9 % Hindus
3,0 % Muslime
48,1 % Sikhs
0,9 % übrige und k. A.
Soziale Daten (Zensus 2011)[1]
Alphabetisierungsrate: 83,8 %
(M: 87,9 %, F: 79,2 %)
Geschlechterverhältnis: 1,137 (M:F)
Urbanisierungsgrad: 54,8 %
Scheduled Castes: 21,7 %
Scheduled Tribes: 0,0 %
Website:
Positionskarte des Distrikts Sahibzada Ajit Singh Nagar

GeschichteBearbeiten

 
Ein 100 m hohes Denkmal für den Sikh-Krieger Banda Singh Bahadur

Der Distrikt entstand 1995 aus Teilen der Distrikte Rupnagar und Patiala. Der Distrikt ist nach der Distrikthauptstadt benannt, die ursprünglich den Namen Mohali trug und 1975 in Sahibzada Ajit Singh Nagar umbenannt wurde – nach Sahibzada Ajit Singh, dem ältesten Sohn von Gobind Singh.[2] Am 13. Februar 2012 ließ das indische Innenministerium erklären, dass die Stadt und der Distrikt den neuen Namen Ajitgarh erhalten sollten (ebenfalls nach Ajit Singh). Dieser setzte sich jedoch nicht durch und bis heute sind sowohl Sahibzada Ajit Singh Nagar/SAS Nagar bzw. Mohali in Gebrauch.[3]

Der religiös gespaltene Distrikt erlebte in 1980er und 1990er Jahren Konflikte zwischen Hindus und Sikhs.[4][5]

BevölkerungBearbeiten

Die Einwohnerzahl liegt bei der Volkszählung 2011 bei 994.628. Die Bevölkerungswachstumsrate im Zeitraum von 2001 bis 2011 betrug 33,15 % und war damit sehr hoch. Das Geschlechterverhältnis zeigte 879 Frauen pro 1000 Männer und damit einen für Indien typischen Männerüberschuss. Die Alphabetisierungsrate lag bei 83,80 % – eine Steigerung um knapp 6 Prozentpunkte gegenüber dem Jahr 2001. Die Alphabetisierung lag damit über dem nationalen Durchschnitt. Knapp 48,2 % der Bevölkerung waren Sikhs, 47,9 % Hindus, 3,0 % Muslime, 0,5 % Christen, 0,1 % Jainas und 0,3 % gaben keine Religionszugehörigkeit an.[6][7]

Knapp 54,8 % der Bevölkerung lebten in Städten. Die größte Stadt war Sahibzada Ajit Singh Nagar mit 146.213 Einwohnern.

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Sahibzada Ajit Singh Nagar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c 1. District Census 2011. Census of India, abgerufen im Jahr 2021 (englisch).
    2. Population Enumeration Data (Final Population): A Series Including Primary Census Abstract Data (Final Population) > Primary Census Abstract Data Tables (India & States/UTs - District Level) (Excel Format). (XLS) Office of the Registrar General & Census Commissioner, India, archiviert vom Original am 23. April 2022; abgerufen im Jahr 2022 (englisch).
  2. Barinderjit Saluja: Mohali’s old Bus stand to be retained for local buses. The Times of India, 26. April 2017, abgerufen am 16. Dezember 2021 (englisch).
  3. Abhijit Prashar: Mohali is now Ajitgarh. The Times of India, 12. Februar 2013, abgerufen am 16. Dezember 2021 (englisch).
  4. Rone Tempest: Suspected Sikh Terrorists Kill 15 on India Bus, Los Angeles Times. 26. Juli 1986. 
  5. Terrorists kill bus passengers in Punjab and Haryana mercilessly, India Today. 31. Juli 1987. 
  6. Zensus 2011 (PDF; 398 kB)
  7. Indian Districts by Population, Sex Ratio, Literacy 2011 Census. Abgerufen am 16. April 2019.