Söngvakeppnin 2020

isländischer Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2020

Der 30. Söngvakeppnin 2020 fand am 29. Februar 2020 in Laugardalshöllin in Reykjavík statt und war der isländische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam (Niederlande). Ausstrahlender Fernsehsender war wie immer Ríkisútvarpið (RÚV). Daði og Gagnamagnið gewannen mit ihrem Lied Think About Things.

Söngvakeppnin 2020
Island beim Eurovision Song Contest
Daten zur Vorentscheidung
Land Island Island
Ausstrahlender
Sender
RÚV 2019 logo.svg, Rás 2 2019 logo.svg
Produzierender
Sender
RÚV ohf 2019 logo.svg
Ort Halbfinale:
Háskólabíó, Reykjavík
Finale:
Laugardalshöllin, Reykjavík
Datum 29. Februar 2020
Uhrzeit 19:30 Uhr (UTC)
Teilnehmerzahl 10
Zahl der Beiträge 10
Vorrunden 2
Daten der
Vorrunden
Halbfinale:
08. Februar 2020
15. Februar 2020
Abstimmung Halbfinale
50 % Juryvoting,
50 % Televoting
Finale:
50 % internationales Juryvoting,
50 % Televoting
Superfinale:
100 % Televoting
Pausenfüller Finale:
Hatari, KEiiNO
Moderation
Björg Magnúsdóttir, Fannar Sveinsson und Benedikt Valsson[1]

FormatBearbeiten

KonzeptBearbeiten

Am 13. September 2019 bestätigte die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Ríkisútvarpið (RÚV) seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2020.[2]

Wie im vergangenen Jahr werden auch 2020 zehn Teilnehmer am Wettbewerb teilnehmen. Sie werden auf zwei Halbfinale aufgeteilt, indem jeweils fünf Interpreten auftreten werden. In diesem müssen die Interpreten ihr Lied dann auf Isländisch vorstellen. Von den fünf Teilnehmern qualifizieren sich jeweils zwei für das Finale, wobei das Ergebnis der Halbfinale zu 50 % per Juryvoting und zu 50 % per Televoting bestimmt wird. Ebenfalls behält RÚV das Recht, eine Wildcard für das Finale zu vergeben. Somit werden im Finale dann zwischen vier bis fünf Teilnehmer auftreten. Dort haben die Interpreten dann freie Sprachwahl und es wird dann zwei Abstimmungsrunden geben. In der ersten Runde werden zu 50 % per Televoting und zu 50 % per einer zehnköpfigen internationalen Jury zwei Lieder für das Super-Finale bestimmt. In der zweiten Runde bestimmten die Zuschauer dann die Platzierungen, wobei die Stimmen des Televotings aus der ersten Runde allerdings mit ins Endergebnis eingerechnet werden. Dort entscheidet sich dann somit, wer Island beim Eurovision Song Contest 2020 repräsentieren wird.[3]

Der britische Choreograf Lee Proud wird die künstlerische Leitung und die Choreographie des Vorentscheides übernehmen. Kristjana Stefánsdóttir wird für die musikalische Leitung verantwortlich sein.[4]

BeitragswahlBearbeiten

Vom 13. September bis zum 17. Oktober 2019, 23:59 Uhr hatten Komponisten die Gelegenheit, einen Beitrag beim isländischen Fernsehen RÚV einzureichen. Insgesamt wurden 157 Lieder eingereicht, das sind 25 Beiträge mehr als im vergangenen Jahr. Eine siebenköpfige Jury bestehend aus Vertretern von RÚV, dem Verband isländischer Musiker und dem Verband isländischer Komponisten und Texter werden aus den eingereichten Beiträge zehn Beiträge auswählen.[5]

TeilnehmerBearbeiten

Die zehn Interpreten und deren Lieder wurden am 18. Januar 2020 in Form einer speziellen Sendung vorgestellt.[6]

Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Übersetzung
(Inoffiziell)
Isländischer Titel Englischer Titel Isländischer Titel Englischer Titel
Brynja Mary Augun þín
M: Brynja Mary Sverrisdóttir, Lasse Qvist; T: Kristján Hreinsson
In Your Eyes
M: Brynja Mary Sverrisdóttir, Lasse Qvist; T: Brynja Mary Sverrisdóttir
Deine Augen In deinen Augen
Daði Freyr og Gagnamagnið Gagnamagnið
M/T: Daði Freyr
Think About Things
M/T: Daði Freyr
Die Datenmenge Über Dinge denken
DIMMA Almyrkvi
M: DIMMA; T: Ingó Geirdal
Finsternis
Elísabet Elta þig
M: Elísabet Ormslev, Zoe Ruth Erwin; T: Daði Freyr
Haunting
M: Elísabet Ormslev, Zoe Ruth Erwin; T: Zoe Ruth Erwin
Dich verfolgen Verfolgen
Hildur Vala Fellibylur
M: Hildur Vala, Jón Ólafsson; T: Bragi Valdimar Skúlason
Hurrikan
Iva Oculis videre
M/T: Íva Marín Adrichem, Richard Cameron
Oculis videre1
M: Íva Marín Adrichem, Richard Cameron; T: Richard Cameron
Augen können sehen
Ísold & Helga Klukkan tifar
M: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson; T: Stefán Hilmarsson
Meet Me Halfway
M: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson; T: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson, Stefán Hilmarsson
Die Uhr tickt Triff mich auf dem halben Weg
Kid Isak Ævintýri
M: Þormóður Eiríksson, Kristinn Óli Haraldsson, Jóhannes Damian Patreksson; T: Þormóður Eiríksson, Kristinn Óli Haraldsson
Abenteuer
Matti Matt Dreyma
M: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson; T: Matthías Matthíasson
Traum
Nína Ekkó
M: Þórhallur Halldórsson, Sanna Martinez; T: Þórhallur Halldórsson, Einar Bárðarson
Echo
M: Þórhallur Halldórsson, Sanna Martinez; T: Þórhallur Halldórsson, Christoph Baer, Donal Ryan, Sanna Martinez
Echo
1 Iva entschied sich, ihr Lied Oculis videre im Finale in isländischer Sprache zu belassen und nicht in englischer Sprache vorzutragen.

HalbfinaleBearbeiten

Erstes HalbfinaleBearbeiten

Das erste Halbfinale (Undanúrslit 1) fand am 8. Februar 2020 um 19:30 Uhr (UTC) statt. Dort traten fünf Teilnehmer gegeneinander an. Die zwei Teilnehmer mit den meisten Stimmen qualifizierten sich für das Finale.[7]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
(Televoting & SMS)[8]
Stimmen %
1. 5 DIMMA Almyrkvi
M: DIMMA; T: Ingó Geirdal
Isländisch Finsternis 14.984 48,9 %
2. 4 Ísold & Helga Klukkan tifar
M: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson; T: Stefán Hilmarsson
Isländisch Die Uhr tickt 06.654 21,7 %
3. 1 Kid Isak Ævintýri
M: Þormóður Eiríksson, Kristinn Óli Haraldsson, Jóhannes Damian Patreksson; T: Þormóður Eiríksson, Kristinn Óli Haraldsson
Isländisch Abenteuer 03.651 11,9 %
4. 3 Brynja Mary Augun þín
M: Brynja Mary Sverrisdóttir, Lasse Qvist; T: Kristján Hreinsson
Isländisch Deine Augen 03.374 11,0 %
5. 2 Elísabet Elta þig
M: Elísabet Ormslev, Zoe Ruth Erwin; T: Daði Freyr
Isländisch Dich verfolgen 01.989 06,5 %
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.

Zweites HalbfinaleBearbeiten

Das zweite Halbfinale (Undanúrslit 2) fand am 15. Februar 2020 um 19:30 Uhr (UTC) statt. Dort treten fünf Teilnehmer gegeneinander an. Die zwei Teilnehmer mit den meisten Stimmen qualifizieren sich für das Finale. Die Sängerin Nína erhielt eine Wildcard für das Finale und wird damit ebenfalls im Finale auftreten.[7]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Zuschauerstimmen
(Televoting & SMS)[8]
Stimmen %
1. 1 Daði Freyr og Gagnamagnið Gagnamagnið
M/T: Daði Freyr
Isländisch Die Datenmenge 11.218 32,0 %
2. 3 Iva Oculis videre
M/T: Íva Marín Adrichem, Richard Cameron
Isländisch, Lateinisch Augen können sehen 10.924 31,2 %
3. 4 Nína Ekkó
M: Þórhallur Halldórsson, Sanna Martinez; T: Þórhallur Halldórsson, Einar Bárðarson
Isländisch Echo 05.905 16,9 %
4. 5 Matti Matt Dreyma
M: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson; T: Matthías Matthíasson
Isländisch Traum 05.634 16,1 %
5. 5 Hildur Vala Fellibylur
M: Hildur Vala, Jón Ólafsson; T: Bragi Valdimar Skúlason
Isländisch Hurrikan 01.336 03,8 %
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat erhielt eine Wildcard für das Finale.

FinaleBearbeiten

 
Laugardalshöllin

Das Finale (Úrslit) fand am 29. Februar 2020 um 19:30 Uhr (UTC) in der Laugardalshöllin in Reykjavík, die für bis zu 5.500 Zuschauern Platz bietet, statt. Im Finale traten insgesamt fünf Interpreten an. DIMMA und Iva trugen ihre Lieder auf Isländisch vor, die restlichen Teilnehmer in englischer Sprache.

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Stimmen[8]
Jury Zuschauer Gesamt
1. 2 Daði Freyr og Gagnamagnið Think About Things
M/T: Daði Freyr
Englisch Über Dinge denken 24.289 36.035 60.324
2. 5 DIMMA Almyrkvi
M: DIMMA; T: Ingó Geirdal
Isländisch Finsternis 14.867 22.848 37.715
3. 4 Iva Oculis videre
M/T: Íva Marín Adrichem, Richard Cameron
Isländisch, Lateinisch Augen können sehen 18.426 19.072 37.498
4. 1 Ísold & Helga Meet Me Halfway
M: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson; T: Birgir Steinn Stefánsson, Ragnar Már Jónsson, Stefán Hilmarsson
Englisch Die Uhr tickt 17.170 05.568 22.738
5. 3 Nína Echo
M: Þórhallur Halldórsson, Sanna Martinez; T: Þórhallur Halldórsson, Christoph Baer, Donal Ryan, Sanna Martinez
Englisch Echo 15.286 06.515 21.801

JuryvotingBearbeiten

Startnr. Lied Juror 1 Juror 2 Juror 3 Juror 4 Juror 5 Juror 6 Juror 7 Juror 8 Juror 9 Juror 10 Gesamt
1 Meet Me Halfway 2.512 2.093 1.466 1.676 1.676 1.676 1.466 1.256 1.676 1.676 17.170
2 Think About Things 2.093 2.512 2.512 2.512 2.512 2.512 2.093 2.512 2.512 2.512 24.289
3 Echo 1.676 1.256 1.256 1.466 1.466 1.256 1.256 2.093 1.466 2.093 15.286
4 Oculis Videre 1.466 1.676 2.093 2.093 2.093 2.093 2.512 1.676 1.256 1.466 18.426
5 Almyrkvi 1.256 1.466 1.676 1.256 1.256 1.466 1.676 1.466 2.093 1.256 14.867
Jury-Punktesprecher
  • Albanien  – Kleart Duraj
  • Danemark  – Christina Schilling
  • Griechenland  – Eirini Giannara
  • Island Klemens Nikulásson Hannigan
  • Island  – Regína Ósk Óskarsdóttir
  • Island  – Unnsteinn Manuel Stefánsson
  • Litauen  – Audrius Giržadas
  • Norwegen Alexandra Rotan
  • Spanien  – Ana María Bordas
  • Schweden  – Edward af Sillén

SuperfinaleBearbeiten

Platz Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Zuschauerstimmen
(Televoting & SMS)
Erste Runde Zweite Runde Gesamt %
1. Daði Freyr og Gagnamagnið Think About Things
M/T: Daði Freyr
60.324 58.319 118.643 59,7 %
2. DIMMA Almyrkvi
M: DIMMA; T: Ingó Geirdal
37.715 42.468 080.183 40,3 %

QuotenBearbeiten

Die beiden Halbfinals und das Finale waren die in der jeweiligen Ausstrahlungswoche meistgesehenen Sendungen. Das Finale verzeichnete mit 141.000 Zuschauern die meisten Zuschauer von allen drei Sendungen des Söngvakeppnins 2020.

Sendung Datum Zuschauer Marktanteil
Erstes Halbfinale[9] Sa., 8. Februar 2020 0,108 Mio. 42,8 %
Zweites Halbfinale[10] Sa., 15. Februar 2020 0,105 Mio. 41,5 %
Finale[11] Sa., 29. Februar 2020 0,141 Mio. 55,7 %

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ICELAND (Memento des Originals vom 15. Februar 2020 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/natfinals.50webs.com
  2. Anthony Granger: Iceland: RÚV & EBU Discussing Potential Fine Over Hatari's Incident in Tel Aviv. In: eurovoix.com. 2. September 2019, abgerufen am 2. September 2019 (englisch).
  3. Anthony Granger: Iceland: Söngvakeppnin 2020 Final on February 29. In: eurovoix.com. 13. September 2019, abgerufen am 13. September 2019 (englisch).
  4. Ríkisútvarpið: Opnað fyrir lög í Söngvakeppnina 2020. In: ruv.is. 13. September 2019, abgerufen am 13. September 2019 (isländisch).
  5. Hólmfríður Dagný Friðjónsdóttir: 157 lög berjast um að taka við af Hatara. In: ruv.is. 20. Oktober 2019, abgerufen am 20. Oktober 2019 (isländisch).
  6. Anthony Granger: Iceland: Söngvakeppnin 2020 Acts To Be Revealed January 18. In: eurovoix.com. 9. Januar 2020, abgerufen am 11. Januar 2020 (englisch).
  7. a b EBU: Daði & Gagnamagnið, Iva and Nína move on to the Icelandic final. In: eurovision.tv. 8. Februar 2020, abgerufen am 16. Februar 2020 (englisch).
  8. a b c Davíð Roach Gunnarsson: Daði og Gagnamagnið sigruðu með yfirburðum. In: RUV. 2. März 2020, abgerufen am 3. März 2020 (isländisch).
  9. Anthony Granger: Iceland: 100,000 Viewers For Söngvakeppnin Semi-Finale One. In: eurovoix.com. 13. Februar 2020, abgerufen am 15. Februar 2020 (englisch).
  10. Anthony Granger: Iceland: 105,000 Viewers For Söngvakeppnin Semi-Finale Two. In: eurovoix.com. 21. Februar 2020, abgerufen am 7. März 2020 (englisch).
  11. Anthony Granger: Iceland: 114,000 Viewers For Söngvakeppnin Final. In: eurovoix.com. 7. März 2020, abgerufen am 7. März 2020 (englisch).