Rusbend

Ortsteil von Bückeburg

Rusbend ist ein Ortsteil der Stadt Bückeburg im niedersächsischen Landkreis Schaumburg.

Rusbend
Koordinaten: 52° 18′ 45″ N, 9° 4′ 10″ O
Höhe: 52 m
Fläche: 22,89 km²
Einwohner: 663[1]
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 31675
Vorwahl: 05722
Rusbend (Niedersachsen)
Rusbend

Lage von Rusbend in Niedersachsen

Bild von oben

Geografie und VerkehrsanbindungBearbeiten

Der Ortsteil liegt nördlich des Stadtkerns von Bückeburg an den Landesstraßen L 450 und L 446 und direkt am Mittellandkanal. An diese Bundeswasserstraße besteht ein Anschluss an der Lände Rusbend. Nördlich und westlich erstreckt sich der Schaumburger Wald. Östlich liegt das 14 Hektar große Naturschutzgebiet Brummershop.

GeschichteBearbeiten

Erstmals schriftlich erwähnt wird Rusbend 1584 mit 20 Herdstellen. Bis 1638 rafften die Auswirkungen des dreißigjährigen Krieges und die hierdurch eingeschleppte Pest die Hälfte der Bevölkerung dahin.
Von 1764 bis 1970 hatte Rusbend eine eigene Schule. 1974 wurde die ehemals selbstständige Gemeinde nach Bückeburg eingemeindet.[2]

Söhne und Töchter des OrtesBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rusbend. Abgerufen am 27. Oktober 2017.
  2. Chronik von Rusbend