Hauptmenü öffnen
Rundschild, Vorderansicht, Innenansicht, Querschnitt

Ein Rundschild ist eine Art von Schild.

Inhaltsverzeichnis

DefinitionBearbeiten

Als Rundschilde bezeichnet man für militärische Handlungen gebaute Schilde, die über keinerlei Ecken verfügen. Sie müssen allerdings nicht unbedingt kreisrund sein, sondern können auch oval sein[1].

VerwendungBearbeiten

Der Rundschild zeichnet sich gegenüber anderen Schilden vor allem durch seine Handlichkeit aus. Das Fehlen der Ecken machte ihn außerdem stabiler, verringerte aber den Schutzbereich. Weit verbreitet war der Rundschild auf Kriegsschiffen, z. B. auf römischen Kriegsschiffen (Triremen) und auch auf Wikingerschiffen. Bei Schiffen wurde die Reling mit diesen Schilden ausgestattet, so dass die Besatzung sich dahinter vor dem Feind verstecken konnte und auch vor Spritzwasser geschützt war.

GeschichteBearbeiten

 
Zwei Rundschilde des 3. Jahrhunderts aus dem Thorsberger Moor

AntikeBearbeiten

Der älteste historisch belegte Rundschild ist der von den Hopliten verwendete Hoplon. Er wurde schon im 7. Jahrhundert v. Chr. im antiken Griechenland verwendet[2]. Weitere griechische Formen des Rundschilds waren der Thureos und der Clipeus.

Etwas später, im 5. Jahrhundert v. Chr. wurde auf der iberischen Halbinsel auch ein Rundschild verwendet, der sog. Caetra.

Der in der Antike meistverbreitete Rundschild war der römische Parma equestris. Dieser ovale mannshohe Schild wurde vor allem von römischen Auxiliartruppen verwendet.

MittelalterBearbeiten

Die berühmtesten Rundschilde des Mittelalters sind wohl die buntbemalten Rundschilde der Wikinger, die auch in der Schifffahrt eine nicht unbedeutende Rolle spielten. Aber auch die Mauren, die im Mittelalter in Spanien Schlachten bestritten, verwendeten einen eisernen Rundschild, den sog. Adarga.

NeuzeitBearbeiten

In der Neuzeit verloren Schilde aufgrund des verbreiteten Gebrauchs von Feuerwaffen weitgehend ihre militärische Bedeutung, es blieben aber einige Rundschilde auch in der Renaissance noch in Gebrauch, wie z. B. die leicht gewölbte Rotella. In Indien blieb der Rundschild Sipar bis ins frühe 19. Jahrhundert im Gebrauch.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rundschild – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Connolly: Die römische Armee, Tessloff-Verlag, ISBN 3-7886-0180-9, Kap: " Waffen und Ausrüstung"
  2. Peter Connolly, Die Griechischen Armeen, Tesslofverlag, 1981, ISBN 978-3-7886-0181-2, Kap: Die Phalanx: Seite 27 f.