Hauptmenü öffnen

Roland Bombardella

luxemburgischer Sprinter

Roland Bombardella (* 9. Juli 1957 in Dudelange, Luxemburg) ist ein ehemaliger Luxemburger Sprinter und pensionierter hoher Offizier der luxemburgischen Armee. Er war sechs Jahre lang Hochkommissar für Nationalschutz (Haut-Commissaire à la Protection nationale) des Großherzogtums. Er bestritt bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal die Wettkämpfe über 100 und 200 Meter; in der kurzen Strecke scheiterte er bereits in der ersten Runde, über 200 Meter scheiterte er im Halbfinale um fünf Hundertstelsekunden am Finaleinzug.

Bombardella wurde 1975, 1976 und 1978 jeweils Luxemburger Meister über 100 und 200 Meter.[1] Er hält immer noch die Luxemburger Landesrekorde über 100 Meter (10,1 s handgestoppt bzw. 10,41 s elektronisch) und 200 Meter (20,77 s).[2]

Von 1975 bis 1978 wurde er viermal in Folge zum Luxemburger Sportler des Jahres gewählt.[3]

Am 1. Januar 2006 wurde er von Jean-Claude Juncker zum neuen luxemburgischen Hochkommissar für Nationalschutz ernannt.[4] Er hatte dieses Amt bis zum 1. August 2012 inne. Sein Nachfolger war Frank Reimen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luxembourgish European Championships. In: GBRathletics. Athletics Weekly, 2007, abgerufen am 31. März 2011 (englisch).
  2. Records Nationaux (au 31.3.2010). (pdf) Fédération Luxembourgeoise d'Athlétisme, 31. März 2010, archiviert vom Original am 28. September 2007; abgerufen am 27. Mai 2015 (französisch).
  3. Petz Lahure / Fernand Thill: Trophée du Meilleur Sportif. (pdf; 232 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) sportspress.lu, 2010, archiviert vom Original am 22. Juli 2011; abgerufen am 31. März 2011 (französisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sportspress.lu
  4. Entrevue du Premier ministre avec le colonel honoraire et Haut-Commissaire à la Protection nationale et son successeur. In: Informations et Actualités du gouvernement luxembourgeois. 21. Februar 2006, abgerufen am 31. März 2011 (französisch).