Hauptmenü öffnen

Robert Raschka

Architekt und Architekturmaler
„Das alte k.-k. Hoftheater und die Hofburg mit Staffage“

Robert Raschka (geboren am 5. August 1847 in Bukarest; gestorben am 19. April 1908 in Wien) war ein Architekt und Architekturmaler. Seine Ausbildung erfolgte am Polytechnicum in Zürich, wo er sich dem Corps Rhenania anschloss,[1] sowie an der kaiserlich-königlichen Akademie der Bildenden Künste unter Friedrich von Schmidt.

Robert Raschka baute vor allem eine Reihe von Villen und anderen Gebäuden in Wien. Sein bekanntestes Bauwerk war das gemeinsam mit Anton Hefft geplante Landtagsgebäude in Brünn (1870), in dem heute das Tschechische Verfassungsgericht untergebracht ist. Als Architekturmaler wurde er vor allem bekannt durch Bilder historischer Gebäude in Wien.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Robert Raschka – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 150 Jahre Corps Rhenania Zürich-Aachen-Braunschweig, 1855-2005, Braunschweig 2005, S. 309