Hauptmenü öffnen

Rob Young

kanadischer Toningenieur und Ingenieur

Rob Young (* in Sussex, New Brunswick) ist ein kanadischer Tonmeister.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Young begann seine Karriere Mitte der 1970er Jahre und arbeitete zunächst als Tonassistent an der Tonangel. Sein Debüt hatte er 1975 mit dem Thriller Flucht in die Angst von Daniel Mann. Ab Ende der 1970er Jahre arbeitete er als Tonmeister. Sein Arbeitsschwerpunkt war der Film, er war jedoch auch für Fernsehproduktionen tätig, so unter anderem an 26 Folgen der Fernsehserie Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn.

1993 war er für Erbarmungslos gemeinsam mit Les Fresholtz, Vern Poore und Rick Alexander für den Oscar in der Kategorie Bester Ton nominiert, der Preis ging in diesem Jahr jedoch an Michael Manns Der letzte Mohikaner.[1] Für den Clint-Eastwood-Western war er im selben Jahr auch für den BAFTA Film Award in der Kategorie Bester Ton nominiert.[2] 1998 war er ein zweites Mal für den BAFTA Film Award nominiert, diesmal für William Shakespeares Romeo + Julia.[3] Auch bei dieser Preisverleihung ging er leer aus, wie auch zuvor bei der Nominierung für den Genie Award 1983.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 1993: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Ton für Erbarmungslos
  • 1993: BAFTA-Film-Award-Nominierung in der Kategorie Bester Ton für Erbarmungslos
  • 1998: BAFTA-Film-Award-Nominierung in der Kategorie Bester Ton für William Shakespeares Romeo + Julia

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oscars 1993 (englisch)
  2. BAFTA Awards 1993 (englisch)
  3. BAFTA Awards 1998 (englisch)