Road to Revolution: Live at Milton Keynes

CD-Zusammenstellung
Road to Revolution: Live at Milton Keynes
Livealbum von Linkinplogo.png

Veröffent-
lichung(en)

21. November 2008

Aufnahme

29. Juni 2008

Label(s) Machine Shop Recordings,
Warner Bros. Records

Format(e)

CD + DVD / Blu-ray Disc

Genre(s)

Nu Metal, Alternative Metal, Crossover, Alternative Rock

Titel (Anzahl)

18 + 22

Laufzeit

77:17 + 97:45

Produktion

  • Jordan Berliant
  • Rob McDermott
  • Ryan DeMarti
  • Wendy Griffiths
  • Devin Sarno
  • Peter Standish
Chronologie
Minutes to Midnight
(2007)
Road to Revolution: Live at Milton Keynes A Thousand Suns
(2010)

Road to Revolution: Live at Milton Keynes ist das zweite Live- und Videoalbum der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Linkin Park. Es erschien am 21. November 2008 über die Labels Machine Shop Recordings und Warner Bros. Records.

InhaltBearbeiten

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
laut.de      [1]
allmusic      [2]

Die auf dem Album enthaltenen Lieder wurden beim Live-Auftritt der Band am 29. Juni 2008 beim Projekt Revolution Festival auf der National Bowl im englischen Milton Keynes aufgenommen. Die gespielten Songs stammen von den drei zuvor veröffentlichten Studioalben Hybrid Theory (vier bzw. sechs Tracks), Meteora (vier bzw. fünf Stücke) und Minutes to Midnight (acht bzw. neun Titel). Außerdem beinhaltet der Tonträger zwei Lieder vom Kollaboalbum Collision Course mit dem Rapper Jay-Z, der auch auf den Live-Versionen zu hören ist.

ProduktionBearbeiten

Bei dem Album fungierten die Musikproduzenten Jordan Berliant, Rob McDermott, Ryan DeMarti, Wendy Griffiths, Devin Sarno und Peter Standish als Ausführende Produzenten.

 
LP-Logo

CovergestaltungBearbeiten

Das Albumcover zeigt das Linkin-Park-Logo in Dunkelrot, umgeben von zwei Löwen. Die Titel Road to Revolution und Live at Milton Keynes befinden sich über bzw. unter dem Logo. Oben im Bild steht außerdem der dunkelrote Schriftzug Linkin Park. Der Hintergrund ist beige gehalten.[3]

TitellistenBearbeiten

CD:

# Titel Länge Album
1 One Step Closer 4:07 Hybrid Theory
2 From the Inside 3:25 Meteora
3 No More Sorrow 5:06 Minutes to Midnight
4 Given Up 3:16 Minutes to Midnight
5 Lying from You 3:19 Meteora
6 Hands Held High (A cappella) 1:27 Minutes to Midnight
7 Leave Out All the Rest 3:24 Minutes to Midnight
8 Numb 3:46 Meteora
9 The Little Things Give You Away 7:20 Minutes to Midnight
10 Breaking the Habit 4:25 Meteora
11 Shadow of the Day 4:17 Minutes to Midnight
12 Crawling 4:58 Hybrid Theory
13 In the End 3:50 Hybrid Theory
14 Pushing Me Away (Piano-Version) 3:19 Hybrid Theory
15 What I’ve Done 5:02 Minutes to Midnight
16 Numb/Encore (mit Jay-Z) 3:02 Collision Course
17 Jigga What/Faint (mit Jay-Z) 5:11 Collision Course
18 Bleed It Out 8:15 Minutes to Midnight

DVD:

# Titel Länge Album
1 One Step Closer 4:13 Hybrid Theory
2 From the Inside 3:43 Meteora
3 No More Sorrow 5:45 Minutes to Midnight
4 Wake 1:33 Minutes to Midnight
5 Given Up 3:16 Minutes to Midnight
6 Lying from You 3:19 Meteora
7 Hands Held High (A cappella) 1:27 Minutes to Midnight
8 Leave Out All the Rest 3:24 Minutes to Midnight
9 Numb 3:46 Meteora
10 The Little Things Give You Away 7:21 Minutes to Midnight
11 Breaking the Habit 4:31 Meteora
12 Shadow of the Day 4:17 Minutes to Midnight
13 Crawling 4:58 Hybrid Theory
14 In the End 4:47 Hybrid Theory
15 Pushing Me Away (Piano-Version) 4:56 Hybrid Theory
16 What I’ve Done 5:18 Minutes to Midnight
17 Numb/Encore (mit Jay-Z) 3:02 Collision Course
18 Jigga What/Faint (mit Jay-Z) 5:11 Collision Course
19 Bleed It Out 11:28 Minutes to Midnight
20 Somewhere I Belong (Hidden Track) 3:41 Meteora
21 Papercut (Hidden Track) 3:51 Hybrid Theory
22 Points of Authority (Hidden Track) 5:03 Hybrid Theory

CharterfolgeBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[4]
Road to Revolution: Live at Milton Keynes
  DE 11 05.12.2008 (33 Wo.)
  AT 14 05.12.2008 (23 Wo.)
  CH 16 07.12.2008 (17 Wo.)
  UK 58 06.12.2008 (2 Wo.)
  US 41 13.12.2008 (13 Wo.)

Road to Revolution: Live at Milton Keynes stieg am 5. Dezember 2008 auf Platz 11 in die deutschen Charts ein und belegte in den folgenden Wochen die Ränge 12, 17 und 20. Insgesamt konnte sich das Album mit mehreren Unterbrechungen 32 Wochen in den Top 100 halten.[5] In den Vereinigten Staaten erreichte der Tonträger Position 41 und hielt sich 13 Wochen in den Charts.

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

Für über 200.000 verkaufte Exemplare wurde Road to Revolution: Live at Milton Keynes im Jahr 2013 in Deutschland mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet.[6] In der Schweiz erhielt das Album eine Goldene Schallplatte[7] und in Großbritannien wurde es mit Silber ausgezeichnet.[8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bewertung: laut.de
  2. Bewertung: allmusic.com
  3. Albumcover
  4. Charts DE Charts AT Charts CH Charts UK Charts US
  5. Chartverfolgung Road to Revolution: Live at Milton Keynes bei offiziellecharts.de
  6. DE: Platin
  7. CH: Gold
  8. UK: Silber