Hauptmenü öffnen

Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark

Nationalpark in Japan

Der Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark (jap. 利尻礼文サロベツ国立公園, Rishiri Rebun Sarobetsu Kokuritsu Kōen) ist ein japanischer Nationalpark im nordwestlichen Hokkaidō. Der am 20. September 1974 eröffnete Park umfasst die Inseln Rishiri und Rebun, sowie die Sarobetsu-Ebene mit einer Fläche von 348,25 km². Der Nationalpark ist mit der IUCN-Schutzkategorie II klassifiziert. Das japanische Umweltministerium ist für die Verwaltung des Nationalparks zuständig.

Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark

IUCN-Kategorie II – National Park

Die Insel Rishiri

Die Insel Rishiri

Lage Hokkaidō, Japan
Fläche 348,25 km²
WDPA-ID 3099
Geographische Lage 45° 12′ N, 141° 15′ OKoordinaten: 45° 11′ 38″ N, 141° 15′ 29″ O
Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark (Präfektur Hokkaidō)
Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark
Einrichtungsdatum 20. September 1974
Verwaltung Japanisches Umweltministerium

Flora und FaunaBearbeiten

Der Rishiri-Rebun-Sarobetsu-Nationalpark bietet in den unterschiedlichen Höhenlagen von der Küste bis ca. 1100 m einen Lebensraum für eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten. Viele migrierende Vogelarten wie beispielsweise Saatgänse zieht es im Frühling und Herbst in den Nationalpark. Daneben trifft man hier u. a. auch auf Seeadler, Pfeifgänse, Schafstelzen, Weidenammern und Mandschurenkraniche.

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten