Rigmor Dam

färöische Lehrerin, Journalistin und sozialdemokratische Politikerin

Rigmor Dam (* 18. Dezember 1971) ist eine färöische Lehrerin, Journalistin und sozialdemokratische Politikerin. Seit 2011 ist sie Abgeordnete im färöischen Løgting. Von Mitte September 2015 bis September 2019 war sie Ministerin für Kultur in der färöischen Landesregierung.

Rigmor Dam

Politische LaufbahnBearbeiten

Bei den Wahlen zum Løgting Ende Oktober 2011 wurde sie als sozialdemokratische Abgeordnete erstmals ins Parlament gewählt und erhielt 271 persönliche Stimmen, das viertbeste Ergebnis innerhalb ihrer Partei.[1] Sie gehörte im Løgting dem Kulturausschuss sowie dem Wohlfahrtsausschuss an, wo sie auch den Vorsitz innehatte.[2]

Bei der Wahl am 1. September 2015 erreichte sie mit 396 persönlichen Stimmen erneut das viertbeste Ergebnis innerhalb ihrer Partei.[3] Mitte September 2015 wurde sie zur Ministerin für Kultur in der neugebildeten färöischen Landesregierung unter Ministerpräsident Aksel V. Johannesen ernannt.[4]

Nachrückerin für ihren Abgeordnetensitz im Løgting wurde Kristianna W. Poulsen.

FamilieBearbeiten

Rigmor Dam ist die Tochter von Durita Dam und Bergur P. Dam. Der frühere färöische Ministerpräsident Peter Mohr Dam ist ihr Großvater und der frühere Ministerpräsident Atli Dam ist ihr Onkel. Rigmor Dam ist mit Arnbjørn Ólavsson Dalsgarð verheiratet und lebt in Tórshavn. Das Paar hat drei Kinder.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Rigmor Dam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Løgtingsval 2011 (Memento des Originals vom 23. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kvf.fo, kvf.fo
  2. Rigmor Dam (Memento des Originals vom 26. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.logting.fo, logting.fo (färöisch)
  3. Løgtingsval 1. september 2015 (Memento des Originals vom 21. Oktober 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kvf.fo, kvf.fo
  4. Hetta er nýggja landsstýrið, in.fo, 15. September 2015 (färöisch)
  5. Rigmor Dam, j.fo