Hauptmenü öffnen

Richard Curtis

neuseeländischer Drehbuchautor
Richard Curtis (2016)

Richard Whalley Anthony Curtis, CBE (* 8. November 1956 in Wellington, Neuseeland), ist ein Drehbuchautor zahlreicher britischer Comedyserien wie Mr. Bean, The Vicar Of Dibley und Blackadder. Zu den Filmen, für die er das Drehbuch geschrieben hat, gehören Vier Hochzeiten und ein Todesfall, Notting Hill, die Bridget-Jones-Filme, The Girl in the Café und Tatsächlich… Liebe. Beim zuletzt genannten führte er zum ersten Mal auch Regie.

Außerdem ist Curtis Geschäftspartner von Bob Geldof und Mitveranstalter der Live-8-Konzertkampagne. Zusammen mit Lenny Henry gründete er 1985 die Wohltätigkeitsorganisation Comic Relief.

Inhaltsverzeichnis

Filmografie (Drehbuchautor, Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

OscarBearbeiten

BAFTA AwardsBearbeiten

  • 2007: Ehrenpreis
  • 2004: Nominierung in der Kategorie „Bester Film“ für Tatsächlich… Liebe
  • 2002: Nominierung „Bestes adaptiertes Drehbuch“ für Bridget Jones
  • 1999: Spezialpreis „Beste Fernseh-Komödie“ für The Vicar of Dibley
  • 1998: Nominierung „Beste Fernsehkomödie“ für The Vicar of Dibley
  • 1995: Nominierung „Bestes Originaldrehbuch“ für Vier Hochzeiten und ein Todesfall
  • 1992: Nominierung „Beste Fernsehkomödie“ für Mr. Bean
  • 1990: Auszeichnung für die beste Fernsehkomödie für Blackadder

EmmyBearbeiten

Europäischer FilmpreisBearbeiten

  • 2004: Nominierung „Publikums-Preis Regie“ für Tatsächlich… Liebe

Golden GlobesBearbeiten

  • 2004: Nominierung „Bestes Drehbuch Spielfilm“ für Tatsächlich… Liebe
  • 1995: Nominierung „Bestes Drehbuch Spielfilm“ für Vier Hochzeiten und ein Todesfall

Writers Guild of AmericaBearbeiten

  • 2002: Nominierung „Bestes adaptiertes Drehbuch“ für Bridget Jones
  • 1995: „Bestes Originaldrehbuch“ für Vier Hochzeiten und ein Todesfall

Rose d’OrBearbeiten

  • 2007: Goldene Rose Comedy für The Vicar of Dibley (gemeinsam mit Dawn French)

WeblinksBearbeiten