Red Sky

Film von Mario van Peebles (2014)

Red Sky (früher bekannt als Kerosin Cowboys) ist ein 2014 für den DVD-Vertrieb produzierter Actionthriller des Regisseurs Mario Van Peebles mit Cam Gigandet, Shane West und Rachael Leigh Cook.[1][2][3] Adam Prince und Van Peebles schrieben das Drehbuch basierend auf einer Geschichte von Nikolay Suslov[1][4] und Dave Riggs, die wiederum auf Charakteren aus dem Roman Kerosin Cowboys: Manning the Spare von Randy Arrington basiert.[3] Es ist eine russisch-amerikanische Koproduktion (Svarog Films und Afterburns Films), unterstützt von russischen und amerikanischen Streitkräften. Der Film wurde als „Top Gun – Stil pic“ über Piloten eines Elite Marine Kampf-Geschwaders beschrieben.[3]

Filmdaten
Deutscher TitelRed Sky
OriginaltitelRed Sky
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge100 Minuten
Stab
RegieMario van Peebles
DrehbuchAdam Prince
Mario van Peebles
ProduktionYakov Bentsvi
Sergei Bespalov
Russell Gray
Dmitry Guzeev
Nikolay Suslov
Dave Riggs
MusikTimothy Williams
KameraRon Hersey
SchnittSteve Mirkovich
Besetzung

HandlungBearbeiten

Im Jahr 2001 wird zwei amerikanischen Marinepiloten im Irak – Butch Masters und Tom Craig – befohlen, eine verlassene Fabrik zu bombardieren. Der Befehl stellt sich als falsch heraus. Amerikanische Experten werden in der Anlage getötet. Eine geheime chemische Vorrichtung, genannt „Rainmaker“, entworfen, um Ölfelder zu zerstören, wird gestohlen. Das Militärgericht kann die Absichten der Piloten nicht beweisen und entlässt sie unehrenhaft. Nach sieben Jahren ist Craig reich und berühmt. Er verwaltet ein privates Pilotteam, arbeitet für Top Gun und für Filme. Masters ist ein Mechaniker in einem kleinen Flughafen. Er versucht immer noch, seinen alten Fall zu untersuchen und träumt von seinem eigenen Pilotenteam. Um eine Lizenz zu bekommen, um russische Jets zu fliegen, geht Masters nach St. Petersburg, wo er alte Freunde und neue Probleme trifft. Gleichzeitig plant eine kurdische militante Gruppe, einen Teil des nördlichen Irak zu besetzen und dort einen neuen kurdischen Staat zu gründen. Sie planen, den „Rainmaker“ zu benutzen, um dort Ölfelder zu zerstören und das Gebiet für Amerikaner uninteressant zu machen. Die Basis der Terroristen befindet sich im Nordiran und kann nicht vom US-Militär erreicht werden. Die Navy Aufklärung bietet Masters an, um seinen Namen zu rein zu waschen, dass er eine geheime inoffizielle Mission in den Iran mit einem Team von pensionierten Piloten unternimmt. Mit unmarkierten Flugzeugen müssen sie die Basis bombardieren und „Rainmaker“ zerstören. Zum Tode verurteilt, von Freunden verraten und in der syrischen Wüste zurückgelassen, finden Masters und sein Team unerwartete Unterstützung von der „russischer Ritter“ Kunstflugmannschaft. Russen und Amerikaner fliegen gemeinsam in die letzte Schlacht.

BesetzungBearbeiten

ProduktionBearbeiten

MusikBearbeiten

Die Filmmusik wurde von Timothy Williams beigetragen. Der Soundtrack wurde am 5. August 2014 digital veröffentlicht.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e comingsoon.net – Threesome Joins Kerosene Cowboys
  2. a b c d e f MovieWeb – 3 Ride to Kerosene Cowboys
  3. a b c Sharon Swart: Yari ingnites [sic] 'Kerosene Cowboys'. In: Variety, 18. Mai 2008. Abgerufen am 15. April 2009. 
  4. 'Cowboys' takes off with Yari Film Group. In: The Hollywood Reporter. Archiviert vom Original am 3. Oktober 2015. 
  5. ‘Red Sky’ Soundtrack Announced, filmmusicreporter.com. 23. Juli 2014. Abgerufen im 1. August 2014. 

WeblinksBearbeiten