Hauptmenü öffnen
Raumteiler in einem Konferenzraum

Ein Raumtrennsystem ist ein System zur temporären Trennung von Räumen. Dabei geht es um eine optische oder akustische Trennung von Räumen in einem Gebäude. Oft wird gleichzeitig die optische und die akustische Trennung größerer Räume angestrebt.

Optische TrennungBearbeiten

Die „spanische Wand“ dient ausschließlich der optischen Trennung und hat den Vorteil der leichten Versetzbarkeit. Vorhänge, Faltwände, Schiebewände und Schiebetüren sind durch Schienen oder Rollen geführt und bieten einen besseren Blickschutz, haben aber den Nachteil geringerer Beweglichkeit.

Akustische TrennungBearbeiten

Je nach Bauart können Vorhänge, Faltwände, Schiebewände und Schiebetüren eine geringe Schalldämmung bewirken. Bessere Ergebnisse werden mit speziell dafür konzipierten Raumtrennsystemen erzielt. Schiebewände und -türen besitzen bei mehrschaliger Bauweise einen guten schalldämmenden Effekt.[1]

Weiterhin gibt es transparente Schiebewände und -türen, meist aus Glaselementen, zur temporären räumlichen Abtrennung von Flächen in Banken und Ladenpassagen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Fasold, Eva Veres: Schallschutz und Raumakustik in der Praxis, Verlag für Bauwesen, Berlin, 1. Auflage (1998), S. 257–281, ISBN 3-345-00549-2.