Hauptmenü öffnen

Raphael Edery (hebräisch רפאל אדרי‎, * 10. September 1937 in Casablanca) ist ein früherer israelischer Politiker. Von 1988 bis 1990 war er Minister ohne Portfolio, 1990 war er Minister für Umweltschutz.

BiografieBearbeiten

Edery wanderte 1956 nach Israel ein und arbeitete bei der Awoda und war Gemeinderatsvorsitzender von Chatzor HaGlilit, einem Ort bei Safed und Rosch Pina im Norden Israels. Er war im Verwaltungsrat von Solel Boneh (hebräisch סולל בונה‎, lit. Pflastern und Bauen) und Generaldirektor der Housing & Construction Holding Company Limited (hebräisch שיכון ובינוי‎) sowie der Vorsitzende der World Assembly of Maghreb Jews in Israel. 1981 war er Knessetabgeordneter von HaMa’arach. Im Jahre 1984 wurde er wiedergewählt und war Vorsitzender der parlamentarischen Gruppe von HaMa'arach und der Allparteienregierungskoalition. Er wurde 1988 wiedergewählt und wurde zum Minister ohne Portfolio in der Allparteienregierungskoalition von 1988 ernannt. 1990 war er Minister für Umweltschutz. Er verließ das Kabinett im Jahre 1990, als HaMa'arach die Koalition verließ. Edery wurde 1992 wiedergewählt und wurde stellvertretender Sprecher der Knesset. 1999 verlor er sein Mandat.

WeblinksBearbeiten