Ralf Wack

deutscher Poolbillardspieler
Ralf Wack
Billard Picto 2-white-l.svg

Geburtstag 9. Dezember 1967
Verein PBC Joker Altstadt (1990–2002)
PBC Fortuna Bexbach (2002–2013)
PBC Joker Altstadt (seit 2013)

Ralf Wack (* 9. Dezember 1967) ist ein deutscher Poolbillardspieler. Er wurde zweimal Deutscher Meister der Herren und dreimal bei den Senioren.

KarriereBearbeiten

Bei der Deutschen Meisterschaft 1990 gewann Ralf Wack durch einen Finalsieg gegen Frank Szabo den 8-Ball-Pokal-Wettbewerb der Herren. 2003 gewann er mit einem Sieg im Finale gegen Uwe Kaiser erneut den 8-Ball-Pokal und wurde Dritter im 9-Ball. Drei Jahre später erreichte er das 8-Ball-Finale, das er jedoch gegen Jörn Kaplan verlor, und den dritten Platz im 8-Ball-Pokal. Bei den Senioren erreichte Wack 2008 den dritten Platz im 14/1 endlos und 2009 im 9-Ball, bevor er 2010 durch Finalsiege gegen Holger Gries beziehungsweise Steffen Gross im 9-Ball und im 10-Ball Deutscher Meister wurde. Bei der Deutschen Meisterschaft 2011 gewann Wack den 14/1-Wettbewerb und wurde Zweiter im 8-Ball sowie Dritter im 9-Ball. 2013 unterlag er Reiner Wirsbitzki im 9-Ball-Finale, 2014 erreichte er das 8-Ball-Finale und verlor dort gegen Steffen Gross.

Mit dem PBC Fortuna Bexbach erreichte Wack 2005 das Finale des Deutschen 8-Ball-Pokals und spielte von 2009 bis 2010 in der 1. Bundesliga. Mit Joker Altstadt spielt er derzeit in der 2. Bundesliga.

WeblinksBearbeiten