Hauptmenü öffnen

Raffaello Maffei

italienischer Humanist, Schriftsteller, Historiker und Theologe
Porträt Raffaello Maffeis (1597)

Raffaello Maffei OSM (auch bekannt als Raffaele Maffei da Volterra, Raffaello Volterrano und Volaterranus; * 17. Februar 1451 in Rom; † 25. Januar 1522 in Volterra) war ein italienischer Humanist, Schriftsteller, Historiker und Theologe.

LebenBearbeiten

Maffei arbeitete am Hof Pauls II., der ihn im Alter von 18 Jahren zum scriptor apostolicus ernannte, und wo er unter anderem bei Georgios Trapezuntios Philosophie und Theologie studierte. Maffei begleitete Luigi d’Aragona bei seiner Reise nach Ungarn. Später ließ er sich in Volterra nieder. Er übersetzte Werke aus dem Griechischen, schrieb mehrere theologische Schriften und gab 1506 sein Hauptwerk Commentariorum urbanorum libri XXXVIII heraus.

Maffei verstarb im Alter von 70 Jahren und wurde in der Kirche San Lino in Volterra begraben.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Raffaello Maffei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien