Rade Šerbedžija

kroatisch-serbischer Schauspieler

Rade Šerbedžija (* 27. Juli 1946 in Bunić bei Gospić, Jugoslawien) ist ein kroatisch-slowenisch-nordmazedonischer[1] Schauspieler.

Rade Šerbedžija (2007)

Leben

Rade Šerbedžija absolvierte seine schauspielerische Ausbildung in Zagreb. Schon als Student übernahm er Hauptrollen in verschiedenen Theater- und Filmproduktionen. Er besitzt sowohl die kroatische als auch die slowenische Staatsbürgerschaft und lebt derzeit in den Vereinigten Staaten und teilweise auf der Insel Brijuni, wo er mit seiner Frau das Ulysses-Theater betreibt.

Er hat in mehreren Hollywood-Produktionen mitgespielt. In seinen Rollen stellte er meist Osteuropäer dar.

2017 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[2]

Rade Šerbedžija ist Unterzeichner der 2017 veröffentlichten Deklaration zur gemeinsamen Sprache der Kroaten, Serben, Bosniaken und Montenegriner.[3]

Filmografie (Auswahl)

 
Rade Šerbedžija (2007)

Diskografie

Auszeichnungen

  • 1994: Filmfestspiele von Venedig Bester Schauspieler (Vor dem Regen)
  • 1996: New Zealand Film and TV Awards Bester Schauspieler (Broken English)
  • 2006: Monaco International Film Festival Bester Schauspieler (Short Order)
  • 2007: Rome Film Fest Bester Schauspieler (Fugitive Pieces)
  • 2008: Satellite Awards Bester Nebendarsteller (Fugitive Pieces)
  • 2008: Nominierung – Vancouver Film Critics Circle Bester Nebendarsteller in einem kanadischen Film (Fugitive Pieces)
  • 2009: Nominierung – Genie Awards Bester Nebendarsteller (Fugitive Pieces)
  • 2012: Tetouan International Mediterranean Film Festival Bester Schauspieler (Io sono Li)

Weblinks

Commons: Rade Šerbedžija – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ceneno slovensko državljanstvo, reporter.si, 12. Juni 2011; Rade Šerbedžija dobio makedonsko državljanstvo, blic.rs, 25. Mai 2014
  2. Class of 2017. oscars.org; abgerufen am 30. Juni 2017. .
  3. Derk, Denis: Deklaration über die gemeinsame Sprache der Kroaten, Serben, Bosniaken und Montenegriner wird verabschiedet. In: Večernji list. 28. März 2017, ISSN 0350-5006, S. 6–7 (vecernji.hr [abgerufen am 9. Mai 2019] serbokroatisch: Donosi se Deklaracija o zajedničkom jeziku Hrvata, Srba, Bošnjaka i Crnogoraca.). (archiviert auf WebCite (Memento vom 23. Mai 2017 auf WebCite))