R242 (Russland)

Fernstraße föderaler Bedeutung in Russland

Die R242 (russisch Р242) ist eine Fernstraße föderaler Bedeutung in Russland. Die 354 km lange Straße verbindet im Ural und seinem westlichen Vorland die Millionenstädte Perm, Verwaltungssitz der gleichnamigen Region, und Jekaterinburg, Zentrum der Oblast Swerdlowsk. Dabei überquert sie bei Perwouralsk die Grenze zwischen Europa und Asien, als die in diesem Bereich die auf dem Ural-Hauptkamm verlaufende Wasserscheide gilt.

Straße föderaler Bedeutung
Р242
R242
Basisdaten
Gesamtlänge: 354 km
Föderations-
subjekte
:
Region Perm Region Perm
Oblast Swerdlowsk Oblast Swerdlowsk
Ausbauzustand: zwei-/vierspurig, Asphalt
Europastraße: E 22
Die R242 bei Suksun (2011)
Die R242 bei Suksun (2011)
Monument Europa–Asien (errichtet 1837, restauriert 2003) an der Zufahrt von der R242 nach Perwouralsk

Die R242 folgt auf dem ersten Viertel ihrer Strecke, zwischen Perm und Kungur, dem Verlauf der Hauptstrecke der Transsibirischen Eisenbahn, verläuft dann weiter südlich, um auf ihrer zweiten Hälfte, beginnend östlich der Stadt Krasnokamsk, der Bahnstrecke Moskau – Kasan – Jekaterinburg zu folgen. Sie ist Teil der Europastraße 22 von Holyhead im Vereinigten Königreich nach Ischim in der westsibirischen Oblast Tjumen.

Die Straße ist auf ihrer gesamten Länge asphaltiert und zumeist zweispurig, aber auf kurzen Abschnitten ab Perm und vor Jekaterinburg auch sechs- bzw. vierspurig und autobahnartig ausgebaut. Bei der erneuerten Ortsumgehung von Suksun ist die Straße stellenweise in eine Richtung jeweils bergan zweistreifig, um dort sicherer überholen zu können. Eine bauliche Trennung der Fahrbahnen in die verschiedenen Richtungen gibt es hier jedoch auch nicht.