Quicker’n a Wink

Film von George Sidney (1940)

Quicker'n a Wink ist ein US-amerikanischer Kurzfilm aus dem Jahr 1940.

Film
OriginaltitelQuicker'n a Wink
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1940
Länge 10 Minuten
Stab
Regie George Sidney
Drehbuch Buddy Adler
Produktion Pete Smith
Kamera Walter Lundin
Harold E. Edgerton
Schnitt Philip W. Anderson

HandlungBearbeiten

Harold E. Edgerton (1903–1990) stellt seine Erfindung, das Stroboskop vor. Durch den Stroboskopeffekt kann man in Zeitlupe Dinge sehen, die unter normalen Umständen zu schnell für das menschliche Auge sind. Als Beispiele dienen hier u. a.: eine Gewehrkugel trifft auf eine Glühbirne; eine Tasse zerschellt auf dem Boden; eine Seifenblase zerplatzt; das Schlagen von Kolibriflügeln.

AuszeichnungenBearbeiten

1941 gewann der Film in der Kategorie Bester Kurzfilm (One-Reel) einen Oscar.

HintergrundBearbeiten

Die Uraufführung der Produktion von MGM fand am 12. Oktober 1940 statt.

Erzähler des Films war der Produzent des Films Pete Smith. Gedreht wurde im Massachusetts Institute of Technology.

WeblinksBearbeiten