Hauptmenü öffnen

Puurs ist eine ehemalige Gemeinde in der belgischen Provinz Antwerpen. Sie umfasste die Ortschaften Breendonk, Kalfort, Liezele, Ruisbroek sowie Puurs und zählte 17.452 Einwohner (Stand 1. Januar 2018). Zum 1. Januar 2019 fusionierte Puurs mit Sint-Amands zur neuen Gemeinde Puurs-Sint-Amands.

Puurs (Pürs)
Puurs wapen1.svg Flag of Puurs.svg
Puurs (Pürs) (Antwerpen)
Puurs (Pürs)
Puurs (Pürs)
Staat: Belgien
Region: Flandern
Provinz: Antwerpen
Bezirk: Mechelenwub
Gemeinde: Puurs-Sint-Amandswub
Koordinaten: 51° 4′ N, 4° 17′ OKoordinaten: 51° 4′ N, 4° 17′ O
Fläche: 33,41 km²
Einwohner: 17.452 Einw.
Bevölkerungsdichte: 522 Einwohner je km²
Postleitzahl: 2870
Vorwahl: 03, 052

Inhaltsverzeichnis

Lage und InfrastrukturBearbeiten

Das Gebiet der ehemaligen Gemeinde befindet sich nur wenige Kilometer südlich der Mündung der Rupel in die Schelde. Mechelen liegt 15 Kilometer südöstlich, Antwerpen 18 Kilometer nördlich und Brüssel etwa 26 km südlich. Die nächsten Autobahnabfahrten befinden sich im Osten bei Rumst und Mechelen an der A1/E 19 und bei Sint-Niklaas im Westen an der A14/E 17. Die Gemeinde besaß einen Regionalbahnhof an der Bahnlinie Sint-NiklaasPuursMechelen. Der Flughafen Antwerpen war der nächste Regionalflughafen und Brüssel National nahe der Hauptstadt der nächste internationale Flughafen.

GeschichteBearbeiten

Im 10. Jahrhundert waren die Benediktinermönche der Abtei Kornelimünster in Aachen die Landesherren.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Sint-Pieterskerk, auch „Kathedrale von Klein-Brabant“ genannt, wurde im 15. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut. Ihr barocker Glockenturm stammt aus dem späten 17. Jahrhundert.

Die Gegend um Kalfort ist für den dort angebauten Spargel bekannt.

Bekannte EinwohnerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Puurs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien