Puttalam (Distrikt)

Distrikt in Sri Lanka

Koordinaten: 8° 2′ N, 79° 50′ O

Distrikt Puttalam
පුත්තලම දිස්ත්‍රික්කය
புத்தளம் மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Provinz: Nordwestprovinz
Verwaltungssitz: Puttalam
Fläche: 3072 km²
davon Landfläche: 2882 km²
davon Binnengewässer: 190 km²
Einwohner: 762396
Bevölkerungsdichte: 265 Ew./km²
Website: Webseite des Distrikts

Puttalam (singhalesisch පුත්තලම දිස්ත්‍රික්කය puttalama distrikkaya; Tamil புத்தளம் மாவட்டம் Puttaḷam māvaṭṭam) ist ein Distrikt in der Nordwestprovinz in Sri Lanka. Hauptort ist Puttalam.

GeografieBearbeiten

Der Distrikt Puttalam liegt an der Westküste Sri Lanka am Golf von Mannar und gehört zur Nordwestprovinz. Nachbardistrikte sind Mannar im Norden, Anuradhapura im Nordosten, Kurunegala im Osten und Südosten, Gampaha im Süden und der Golf von Mannar im Westen.

Der Distrikt Puttalam hat eine Fläche von 3.072 Quadratkilometern (davon 2.882 Quadratkilometer Land und 190 Quadratkilometer Binnengewässer). Damit ist er der flächenmäßig siebtgrößte Distrikt Sri Lankas.

BevölkerungBearbeiten

Nach der Volkszählung 2012 hat der Distrikt Puttalam 762.396 Einwohner.[1] Mit 265 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte deutlich unter dem Durchschnitt Sri Lankas (325 Einwohner pro Quadratkilometer). Von den Bewohnern waren 368.971 (48,40 %) männlichen und 393.425 (51,60 %) weiblichen Geschlechts. Die Bevölkerung ist ausgesprochen jung. Dies verdeutlicht ein Blick auf die Altersverteilung.

Alter 0–9 Jahre 10–19 Jahre 20–29 Jahre 30–39 Jahre 40–49 Jahre 50–59 Jahre 60–79 Jahre 80 Jahre und mehr
Anzahl 141.040 134.650 118.774 116.832 93.637 77.861 72.330 7.272
Anteil 18,50 % 17,66 % 15,58 % 15,32 % 12,28 % 10,21 % 9,49 % 0,95 %

Bevölkerung des Distrikts nach VolksgruppenBearbeiten

Die Singhalesen stellen die Bevölkerungsmehrheit der Einwohnerschaft des Distrikts Puttalam. Doch gibt es große Minderheiten anderer Volksgruppen.

Singhalesen

Mehr als 70 % der Bewohner gehören zur Volksgruppe der Singhalesen. Der Süden und die östlichen Divisions sind klar singhalesisch besiedelt. Doch in der nördlichen Küstenregion gibt es zahlreiche Angehörige anderer Volksgruppen. In der Division Puttalam sind nur 26,61 % der Bevölkerung Singhalesen. Sie sind dort nur die zweitgrößte Ethnie. Auch die Divisions Kalpitiya (31,29 % Singhalesen), Mundalama (Mundel;41,39 %) und Vanathavilluwa (56,37 %) sind ethnisch gemischt. Der singhalesische Bevölkerungsanteil bewegt sich zwischen 26,61 % in Puttalam und 99,34 % in Nawagattegama.

Moors

Zweitstärkste Volksgruppe und somit größte Minderheit sind die Moors oder tamilischsprachigen Muslime. Sie bilden die stärkste Bevölkerungsgruppe in den Divisions Kalpitiya (53,67 %) und Puttalam (63,33 %). Auch in den Mundalama (Mundel;38,07 % Moors), Nattandiya (10,26 %), Pallama (16,16 %) und Vanathavilluwa (35,76 %) sind sie weit überdurchschnittlich vertreten. In fünf der sechzehn Divisions dagegen leben nur vereinzelte Angehörige ihrer Volksgruppe. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 0,01 % in Nawagattegama und 63,33 % in Puttalam.

Sri Lankische Tamilen

Die srilankischen Tamilen stellen die drittgrößte Volksgruppe. Überdurchschnittlich vertreten sind sie in den Divisions Mundalama (Mundel;19,95 % Srilankische Tamilen), Kalpitiya (12,90 %), Chilaw (9,19 %), Puttalam (8,71 %) und Vanathavilluwa (7,37 %). Sie leben in allen sechzehn Divisions. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 0,54 % in Karuwalagaswewa und 19,95 % in Mundalama (Mundel).

Übrige Volksgruppen

Die indischstämmigen Tamilen, Malaien und Burgher, Sri Lanka Chetties und Bharathas sind kleine Minderheiten. Sie leben verstreut in allen Divisions des Distrikts Puttalam[2][3]

Jahr Singhalesen1 Sri-Lanka-Tamilen2 Tamilen2 Moors3 Burgher Malaien Andere4 Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 407.067 82,65 % 32.282 6,55 % 2.289 0,46 % 49.000 9,95 % 440 0,09 % 954 0,19 % 501 0,10 % 492.533 100,00 %
2001 523.116 73,71 % 48.072 6,77 % 2.227 0,31 % 133.134 18,76 % 735 0,10 % 1.214 0,17 % 1.179 0,17 % 709.677 100,00 %
2012 560.838 73,56 % 48.341 6,34 % 1.953 0,26 % 147.546 19,35 % 1.152 0,15 % 631 0,08 % 1.935 0,25 % 762.396 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

1 Tiefland- und Kandy-Singhalesen zusammen2 Sri-Lanka-Tamilen und indische Tamilen separat 3 nur srilankische Moors4 davon 2001 674 Sri Lanka Chetties und 34 Bharathas, 2012 200 Sri Lanka Chetties und 201 Bharathas

Bevölkerung des Distrikts nach BekenntnissenBearbeiten

Die Verteilung der Glaubensbekenntnisse ist großteils ein Spiegelbild der ethnischen Verhältnisse. Dennoch gibt es bei genauerer Betrachtung bedeutende Unterschiede zum Rest des Landes. Zwar ist der Buddhismus wegen der singhalesischen Bevölkerungsmehrheit die stärkste Religionsgruppe. Doch gehören weit mehr als 200.000 Singhalesen und über 20.000 Tamilen zur christlichen Minderheit. Besonders deutlich wird dies in der Division Wennappuwa. Dort sind zwar 99,59 % der Gesamtbevölkerung Singhalesen. Doch sind nur 18,02 % der Einwohnerschaft Buddhisten und 80,63 % Christen. Trotz zahlreicher Rückübertritte – vom Christentum zum Buddhismus – von Singhalesen in den vergangenen zweihundert Jahren ist das Christentum deshalb bis heute zweitstärkste Religion. Der Hinduismus, dem die Mehrheit der srilankischen und indischen Tamilen angehört, ist im Distrikt Puttalam nur die viertstärkste Glaubensgemeinschaft. An dritter Stelle steht der Islam, dem die Moors und Malaien angehören.[4][5]

Jahr Buddhisten Hindus Muslime Katholiken andere Christen Andere Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 236.241 47,96 % 18.997 3,86 % 50.351 10,22 % 184.555 37,47 % 2.082 0,42 % 307 0,06 % 492.533 100,00 %
2001 308.273 43,44 % 29.482 4,15 % 134.643 18,97 % 229.966 32,40 % 6.830 0,96 % 483 0,07 % 709.677 100,00 %
2012 329.705 43,25 % 28.811 3,78 % 150.404 19,73 % 240.221 31,51 % 12.093 1,59 % 1.162 0,15 % 762.396 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Die Bevölkerung des Distrikts Puttalam wächst seit der Jahrtausendwende für srilankische Verhältnisse unterdurchschnittlich. Im Zeitraum von 2001 bis 2012 (den beiden letzten Volkszählungsjahren) betrug der Zuwachs nur 52.719 Menschen. Dies ist ein Wachstum von 7,43 %. Seit der Unabhängigkeit hat die Einwohnerschaft in den Grenzen des neuen Distrikts (Chilaw und Puttalam zusammen) dennoch um 233 % zugenommen.

 

Der 1958 eingegliederte Distrikt Chilaw ist bei den Zahlen von 1953 bereits eingeschlossen.

Bedeutende OrteBearbeiten

Einzige große Orte des Distrikts sind Puttalam (2012:45.511 Bewohner) und Chilaw (2012:21.441 Einwohner).

LokalverwaltungBearbeiten

Der Vorsteher des Distrikts trägt den Titel District Secretary. Der Distrikt ist weiter in sechzehn Divisionen (unter einem Division Secretary) unterteilt. Die Städte und größeren Orte haben eine eigene Verwaltung (Gemeindeparlament oder Gemeinderat). Es gibt 548 Dorfverwaltungen (Grama Niladharis) für die 1.273 Dörfer im gesamten Distrikt.[6]

Die DS Divisions im Distrikt Puttalam
Name Hauptort Einwohner
2012[7]
Fläche
in km²[8]
Dichte GN Dörfer
Anamaduwa Anamaduwa 38.286 238 161 35 129
Arachchikattuwa Arachchikattuwa 40.999 154 266 33 102
Chilaw Pitipana 62.515 98 638 49 98
Dankotuwa Dankotuwa 62.399 78 800 47 81
Kalpitiya Pudukudirippu 86.405 167 517 31 86
Karuwalagaswewa Karuwalagaswewa 23.440 502 47 26 67
Madampe Uraliyagara 47.920 84 570 49 98
Mahakumbukkadawala Mahakumbukkadawala 18.633 173 108 25 70
Mahawewa Ihala Mahawewa 51.078 73 700 47 69
Mundalama Mundalama 61.638 221 279 31 117
Nattandiya Wirahena 62.145 72 863 47 75
Nawagattegama Kirimatiyawa 14.483 163 89 19 75
Pallama Nandimithrapura 24.441 119 205 18 63
Puttalam Puttalam 82.443 175 471 22 50
Vanathavilluwa Vanathavilluwa 17.460 716 24 17 37
Wennappuwa Ulhitiyawa 68.111 39 1.746 52 56
Distrikt Puttalam Puttalam 762.396 2882 265 548 1.273

GeschichteBearbeiten

Im Jahre 1958 wurde der (größere) Distrikt Chilaw (1953:170'100 Einwohner) in den (kleineren) Distrikt Puttalam (1953:58'800 Einwohner) eingegliedert.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Endergebnis der Volkszählung 2012
  2. Karte der ethnischen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  3. Daten des Distrikts Puttalam nach der Volkszählung 2012
  4. Karte der religiösen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  5. Daten des Distrikts Puttalam nach der Volkszählung 2012
  6. Handbuch des Distrikts Puttalam 2013, Tabelle 1.1
  7. Karte der Einwohner nach Divisionen
  8. Statistical Abstract 2013 von Sri Lanka, Tabelle 1.2 (Memento des Originals vom 13. Februar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statistics.gov.lk

WeblinksBearbeiten