Puducherry (Distrikt)

Distrikt in Indien

Der Distrikt Puducherry (Tamil: புதுச்சேரி மாவட்டம்; früher Pondicherry, französisch Pondichéry) ist ein Distrikt des indischen Unionsterritoriums Puducherry. Er umfasst die namensgebende Hauptstadt Puducherry und einige umliegende Gebiete. Der Distrikt Puducherry hat eine Fläche von 294 Quadratkilometern und rund 950.000 Einwohner (Volkszählung 2011).

Distrikt Puducherry
புதுச்சேரி மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Unionsterritorium Puducherry
Verwaltungssitz: Puducherry
Fläche: 294 km²
Einwohner: 950.289 (2011)
Bevölkerungsdichte: 3.232 Ew./km²

GeografieBearbeiten

 
Karte des Distrikts Puducherry

Der Distrikt Puducherry ist neben Karaikal, Mahe und Yanam einer von vier räumlich voneinander getrennten Distrikten des Unionsterritoriums Puducherry. Dieses ist aus den ehemaligen französischen Kolonialbesitzungen hervorgegangen, welche 1954 an Indien fielen.

Der Distrikt Puducherry liegt an der Koromandelküste am Golf von Bengalen 135 Kilometer südlich von Chennai (Madras) und bildet eine Enklave im Gebiet des Bundesstaats Tamil Nadu. Der Distrikt hat eine Fläche von 294 Quadratkilometern[1] und umfasst die Stadt Puducherry samt einigen Vororten und Dörfern im Hinterland. Die Grenzziehung zwischen Puducherry und Tamil Nadu (Distrikte Viluppuram und Cuddalore) ist äußerst komplex: Der Distrikt besteht aus zwölf zersplitterten Exklaven und schließt seinerseits eine zu Tamil Nadu gehörige Enklave ein.

Der Distrikt Puducherry wird vom periodisch wasserführenden Gingee-Fluss durchflossen. Südlich von Puducherry-Stadt teilt er sich in die zwei Mündungsarme Ariankuppam und Chunnambar und mündet in den Golf von Bengalen. Im Süden bildet der Fluss Penniar stellenweise die Grenze zum Bundesstaat Tamil Nadu.

BevölkerungBearbeiten

 
Marktszene in Puducherry

Nach der indischen Volkszählung 2011 hat der Distrikt Puducherry 950.289 Einwohner. Er ist mit Abstand der größte der vier Distrikte des Unionsterritoriums und beherbergt über drei Viertel seiner Einwohner. Der Distrikt Puducherry ist größtenteils städtisch strukturiert: 69 Prozent der Einwohner leben in städtischen Gebieten. Entsprechend hoch ist die Bevölkerungsdichte mit 3.232 Einwohnern pro Quadratkilometer. 16 Prozent der Einwohner des Distrikts sind Angehörige niederer Kasten (Scheduled Castes). Die Alphabetisierungsquote beträgt 85 Prozent.[1]

Unter den Einwohnern des Distrikts Puducherry stellen Hindus nach der Volkszählung 2011 mit 90 Prozent die große Mehrheit. Daneben gibt es Minderheiten von Christen (6 Prozent) und Muslimen (3,5 Prozent).[2] Die Hauptsprache ist wie im benachbarten Tamil Nadu das Tamilische, das nach der Volkszählung 2001 von 94 Prozent der Distriktbevölkerung als Muttersprache gesprochen wird. Rund 2,5 Prozent sprechen Telugu, der Rest entfällt auf sonstige Sprachen.[3]

OrteBearbeiten

Im Distrikt Puducherry gibt es zwei Städte mit eigener Stadtverwaltung (Municipalities), drei Zensusstädte (Census Town), ein nach dem Panchayat-System verwaltetes Dorf (Gram Panchayat) und 62 Dörfer. Angegeben ist die Einwohnerzahl nach der Volkszählung 2011.[4]

Municipalities
Zensusstädte
Gram Panchayat
Dörfer

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Census of India 2011: Primary Census Abstract – Puducherry.
  2. Census of India 2011: C-1 Population By Religious Community. Puducherry.
  3. Census of India 2001: C-16 : Population by Mother Tongue (Pondicherry), abgerufen unter Tabulations Plan of Census Year - 2001.
  4. Census of India 2011: Primary Census Abstract Data Tables: Puducherry.

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Puducherry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 11° 55′ N, 79° 49′ O