Karaikal (Distrikt)

Distrikt in Indien

Der Distrikt Karaikal (Tamil: காரைக்கால் ‍மாவட்டம்) ist ein Distrikt des indischen Unionsterritoriums Puducherry (Pondicherry). Es umfasst die namensgebende Stadt Karaikal und einige umliegende Gebiete. Der Distrikt Karaikal hat eine Fläche von 157 Quadratkilometern und rund 200.000 Einwohner (Volkszählung 2011).

Distrikt Karaikal
காரைக்கால் மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Unionsterritorium Puducherry
Verwaltungssitz: Karaikal
Fläche: 157 km²
Einwohner: 200.222 (2011)
Bevölkerungsdichte: 1.275 Ew./km²
Website: karaikal.gov.in

GeografieBearbeiten

 
Karte von Karaikal und Umgebung aus der Kolonialzeit (1931)

Der Distrikt Karaikal ist neben Puducherry, Mahe und Yanam einer von vier räumlich voneinander getrennten Distrikten des Unionsterritoriums Puducherry. Dieses ist aus den ehemaligen französischen Kolonialbesitzungen hervorgegangen, welche 1954 an Indien fielen.

Der Distrikt Karaikal liegt an der Koromandelküste am Golf von Bengalen im Mündungsdelta der Kaveri und bildet eine Enklave im Gebiet des Bundesstaats Tamil Nadu. Er grenzt im Norden und Süden an den Distrikt Nagapattinam und im Westen an den Distrikt Tiruvarur. Der Distrikt Karaikal hat eine Fläche von 157 Quadratkilometern[1] und umfasst die Stadt Karaikal samt einigen Dörfern im Hinterland. Das fruchtbare Schwemmland wird von sieben Mündungsarmen der Kaveri (namentlich Nandalar, Nattar, Arasalar, Tirumalarajanar, Mudikondanar, Vanijar und Nular) durchflossen.

Im Distrikt Karaikal herrscht ein wechselfeuchtes Tropenklima vor. Die Jahresmitteltemperatur in Karaikal beträgt 28,4 °C, das Jahresmittel des Niederschlages liegt bei 1.278 mm. Die meisten Niederschläge fallen während des Nordostmonsuns zwischen Oktober und Dezember. Auch während des Südwestmonsuns im August und September kommt es zu Regenfällen.[2]

BevölkerungBearbeiten

Nach der indischen Volkszählung 2011 hat der Distrikt Karaikal 200.222 Einwohner. Er ist der zweitgrößte der vier Distrikte des Unionsterritoriums Puducherry und beherbergt rund ein Sechstel seiner Einwohner. Der Distrikt ist recht stark städtisch geprägt: 49 Prozent der Einwohner leben städtischen Gebieten. Entsprechend hoch ist die Bevölkerungsdichte mit 1.275 Einwohnern pro Quadratkilometer. 18 Prozent der Einwohner des Distrikts sind Angehörige niederer Kasten (Scheduled Castes). Die Alphabetisierungsquote beträgt 87 Prozent.[1]

Unter den Einwohnern des Distrikts Puducherry stellen Hindus nach der Volkszählung 2011 mit 76 Prozent die Mehrheit. Daneben gibt es größere Minderheiten von Muslimen (14 Prozent) und Christen (9 Prozent).[3] Die Hauptsprache ist wie im benachbarten Tamil Nadu das Tamilische, das nach der Volkszählung 2001 von 98 Prozent der Distriktbevölkerung als Muttersprache gesprochen wird. Rund ein Prozent spricht Telugu, der Rest sonstige Sprachen.[4]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Der Tempel von Tirunallar

Das Kaveri-Delta, zu dem der Distrikt Karaikal gehört, ist eine kulturgeschichtlich reiche Region mit einer hohen Dichte an bedeutenden Hindutempeln. Im Gebiet des Distrikts befinden sich mit den Shiva-Tempeln von Thiruvettakudy, Kovilpathu, Dharmapuram und Tirunallar vier der 274 heiligen Orte des tamilischen Shivaismus (Padal Petra Sthalams). Der Tempel von Tirunallar beherbergt zudem einen Schrein für den Gott Shani (Saturn) beherbergt. Damit gehört er zu den Navagraha-Tempel, einer Gruppe von neun Tempeln, die den hinduistischen Planetengottheiten geweiht sind. Dank des äußerst populären Shani-Schreins ist der Tempel von Tirunallar ein Pilgerort von überregionaler Bedeutung. Karaikal-Stadt beherbergt zudem einem Tempel für die Dichterheilige Karaikal Ammaiyar, die hier im 6. Jahrhundert geboren wurde.

OrteBearbeiten

Im Distrikt Karaikal gibt es eine Stadt mit eigener Stadtverwaltung (Municipality), eine Zensusstadt (Census Town) und 28 Dörfer. Angegeben ist die Einwohnerzahl nach der Volkszählung 2011.[5]

Municipality
Zensusstadt
Dörfer

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Census of India 2011: Primary Census Abstract – Puducherry.
  2. Klimadaten nach climate-data.org.
  3. Census of India 2011: C-1 Population By Religious Community. Puducherry.
  4. Census of India 2001: C-16 : Population by Mother Tongue (Pondicherry), abgerufen unter Tabulations Plan of Census Year - 2001.
  5. Census of India 2011: Primary Census Abstract Data Tables: Karaikal.

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt Karaikal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 10° 53′ N, 79° 50′ O