Polnische Poolbillard-Meisterschaft 2015

Polnische Poolbillard-Meisterschaft 2015
Billard Picto 2-white.svg
Austragungsort Dębica
Eröffnung 13. Dezember 2015
Ende 18. Dezember 2015
Disziplinen 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball
2014
 
2016

Die polnische Poolbillard-Meisterschaft 2015 war die 24. Austragung der nationalen Meisterschaft in der Billardvariante Poolbillard. Sie fand vom 13. bis 18. Dezember 2015 in Dębica statt. Nach 2008 und 2012 war die Stadt in der Woiwodschaft Karpatenvorland zum dritten Mal Austragungsort der polnischen Meisterschaft. Ausgespielt wurden die Disziplinen 8-Ball, 9-Ball und 10-Ball.

Oliwia Czupryńska, die zwei ihrer drei Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte und im 10-Ball Zweite wurde, war die erfolgreichste Spielerin des Turniers. Bei den Herren gewannen Mariusz Skoneczny, Wojciech Trajdos und Konrad Juszczyszyn jeweils einen Titel.

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Herren – 8-Ball[1] Mariusz Skoneczny
(LD Tomaszów Mazowiecki)
Piotr Kudlik
(ERG Bieruń Folie)
Bartosz Rozwadowski
(Nosan Kielce)
Karol Skowerski
(Nosan Kielce)
Herren – 10-Ball[2] Wojciech Trajdos
(Konsalnet Warszawa)
Konrad Piekarski
(Metal Fach LP Sokółka)
Sebastian Batkowski
(Metal Fach LP Sokółka)
Karol Skowerski
(Nosan Kielce)
Herren – 9-Ball[3] Konrad Juszczyszyn
(ERG Bieruń Folie)
Konrad Piekarski
(Metal Fach LP Sokółka)
Tomasz Kapłan
(Nosan Kielce)
Mateusz Śniegocki
(Konsalnet Warszawa)
Damen – 8-Ball[4] Oliwia Czupryńska
(Nosan Kielce)
Ewa Bąk
(IKS Tarnów)
Monika Ząbek
(ERG Bieruń Folie)
Katarzyna Wesołowska
(ERG Bieruń Folie)
Damen – 10-Ball[5] Monika Ząbek
(ERG Bieruń Folie)
Oliwia Czupryńska
(Nosan Kielce)
Izabela Łącka
(Pino Dębica)
Ewa Bąk
(IKS Tarnów)
Damen – 9-Ball[6] Oliwia Czupryńska
(Nosan Kielce)
Monika Ząbek
(ERG Bieruń Folie)
Ewa Bąk
(IKS Tarnów)
Izabela Łącka
(Pino Dębica)

Wettbewerbe der HerrenBearbeiten

Für die Wettbewerbe der Herren waren jeweils 40 Spieler qualifiziert. Diese traten zunächst im Doppel-K.-o.-System und ab dem Achtelfinale im K.-o.-System gegeneinander an. Im Folgenden sind die Ergebnisse der Finalrunde angegeben.

8-BallBearbeiten

Der 8-Ball-Wettbewerb der Herren fand vom 14. bis 15. Dezember statt.[1]

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                             
 Konrad Piekarski 6                  
 Piotr Kudlik 8  
 Piotr Kudlik 8
 
   Konrad Juszczyszyn 0  
 Konrad Juszczyszyn 8
 Patryk Statkiewicz 3  
 Piotr Kudlik 8
   Karol Skowerski 7  
 Karol Skowerski 8    
 Marek Kudlik 7  
 Karol Skowerski 8
 
   Piotr Ostrowski 5  
 Piotr Ostrowski 8
 Arkadiusz Giernalczyk 5  
 Piotr Kudlik 7
   Mariusz Skoneczny 8
 Michał Turkowski 1        
 
 Mariusz Skoneczny 8  
 Mariusz Skoneczny 8
 
   Mieszko Fortuński 6  
 Mieszko Fortuński 8
 Wojciech Trajdos 3  
 Mariusz Skoneczny 8
   Bartosz Rozwadowski 6  
 Bartosz Rozwadowski 8    
 Mateusz Robiński 7  
 Bartosz Rozwadowski 8
 
   Daniel Macioł 5  
 Daniel Macioł 8
 Sebastian Batkowski 7  

10-BallBearbeiten

Der 10-Ball-Wettbewerb der Herren fand vom 15. bis 16. Dezember statt.[2]

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                             
 Mieszko Fortuński 6                  
 Marcin Kubalski 7  
 Marcin Kubalski 3
 
   Wojciech Trajdos 7  
 Wojciech Trajdos 7
 Konrad Juszczyszyn 3  
 Wojciech Trajdos 7
   Sebastian Batkowski 6  
 Daniel Macioł 0    
 Szymon Duda 7  
 Szymon Duda 4
 
   Sebastian Batkowski 7  
 Sebastian Batkowski 7
 Mateusz Śniegocki 3  
 Wojciech Trajdos 7
   Konrad Piekarski 6
 Michał Turkowski 7        
 
 Kamil Sząszor 2  
 Michał Turkowski 3
 
   Karol Skowerski 7  
 Karol Skowerski 7
 Wojciech Sroczyński 3  
 Karol Skowerski 6
   Konrad Piekarski 7  
 Radosław Babica 7    
 Marek Kudlik 5  
 Radosław Babica 6
 
   Konrad Piekarski 7  
 Tomasz Kapłan 5
 Konrad Piekarski 7  

9-BallBearbeiten

Der 9-Ball-Wettbewerb der Herren fand vom 17. bis 18. Dezember statt.[3]

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                             
 Mieszko Fortuński 9                  
 Piotr Kudlik 7  
 Mieszko Fortuński 7
 
   Konrad Piekarski 9  
 Wojciech Trajdos 6
 Konrad Piekarski 9  
 Konrad Piekarski 9
   Mateusz Śniegocki 4  
 Mateusz Śniegocki 9    
 Marek Kudlik 5  
 Mateusz Śniegocki 9
 
   Karol Skowerski 7  
 Piotr Ostrowski 4
 Karol Skowerski 9  
 Konrad Piekarski 6
   Konrad Juszczyszyn 9
 Radosław Babica 6        
 
 Kamil Sząszor 9  
 Kamil Sząszor 5
 
   Tomasz Kapłan 9  
 Wojciech Sroczyński 7
 Tomasz Kapłan 9  
 Tomasz Kapłan 4
   Konrad Juszczyszyn 9  
 Bartosz Rozwadowski 6    
 Michał Turkowski 9  
 Michał Turkowski 4
 
   Konrad Juszczyszyn 9  
 Wojciech Szewczyk 7
 Konrad Juszczyszyn 9  

Wettbewerbe der DamenBearbeiten

Für die Wettbewerbe der Damen waren jeweils zwölf Spielerinnen qualifiziert. Diese traten zunächst im Doppel-K.-o.-System und ab dem Halbfinale im K.-o.-System gegeneinander an. Im Folgenden sind die Ergebnisse der Finalrunde angegeben.

8-BallBearbeiten

Der 8-Ball-Wettbewerb der Damen fand am 15. Dezember statt.[4]

  Halbfinale Finale
             
 Oliwia Czupryńska 5      
 Monika Ząbek 2  
   Oliwia Czupryńska 5
   Ewa Bąk 0
 Katarzyna Wesołowska 3  
 Ewa Bąk 5  

10-BallBearbeiten

Der 10-Ball-Wettbewerb der Damen fand am 16. Dezember statt.[5]

  Halbfinale Finale
             
 Oliwia Czupryńska 5      
 Ewa Bąk 4  
   Oliwia Czupryńska 2
   Monika Ząbek 5
 Izabela Łącka 3  
 Monika Ząbek 5  

9-BallBearbeiten

Der 9-Ball-Wettbewerb der Damen fand vom 17. bis 18. Dezember statt.[6]

  Halbfinale Finale
             
 Oliwia Czupryńska 6      
 Ewa Bąk 2  
   Oliwia Czupryńska 6
   Monika Ząbek 5
 Monika Ząbek 6  
 Izabela Łącka 5  

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b Mistrzostwa Polski 2015 – Mężczyźni – 8-bil. (Nicht mehr online verfügbar.) In: bilard-sport.pl. Polski Związek Bilardowy, archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilard-sport.pl
  2. a b Mistrzostwa Polski 2015 – Mężczyźni – 10-bil. (Nicht mehr online verfügbar.) In: bilard-sport.pl. Polski Związek Bilardowy, archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilard-sport.pl
  3. a b Mistrzostwa Polski 2015 – Mężczyźni – 9-bil. (Nicht mehr online verfügbar.) In: bilard-sport.pl. Polski Związek Bilardowy, archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilard-sport.pl
  4. a b Mistrzostwa Polski 2015 - Kobiety - 8-bil. (Nicht mehr online verfügbar.) In: bilard-sport.pl. Polski Związek Bilardowy, archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilard-sport.pl
  5. a b Mistrzostwa Polski 2015 - Kobiety - 10-bil. (Nicht mehr online verfügbar.) In: bilard-sport.pl. Polski Związek Bilardowy, archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilard-sport.pl
  6. a b Mistrzostwa Polski 2015 - Kobiety - 9-bil. (Nicht mehr online verfügbar.) In: bilard-sport.pl. Polski Związek Bilardowy, archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bilard-sport.pl