AlbanienAlbanien Policia e Shtetit
Policia e Shtetit.svg
Staatliche Ebene Republik Albanien
Aufsichts­behörde(n) Innenministerium
Bestehen seit 13. Januar 1913
Hauptsitz Tirana
Koordinaten 41° 19′ 27,2″ N, 19° 48′ 48″ OKoordinaten: 41° 19′ 27,2″ N, 19° 48′ 48″ O
Generaldirektor Ardi Veliu
Website www.asp.gov.al

Die Policia e Shtetit (albanisch für „Polizei des Staates“) ist die Polizei in Albanien. Die Leitung übernimmt die Generaldirektion (alb. Drejtoria e Përgjithshme), die sich in das Department gegen organisierte Kriminalität und Schwerverbrechen, das Department für öffentliche Sicherheit (unter anderem Verkehrspolizeidirektion und Spezialeinheiten „RENEA“ und „FNSH“), das Department für Grenze und Migration, das Department für unterstützende Dienstleistungen und das Department für Polizeiausbildung untergliedert. Generaldirektor ist Haki Çako.

RENEA-Spezialeinheiten bei einer Vorführung (2010)

Das Polizeipersonal wurde seit dem Sturz der Diktatur 1990/91 kontinuierlich von 21.000 Mitarbeitern im Jahr 1992 auf 12.000 Mitarbeiter im Jahr 2001 reduziert.[1]

Albanien teilt sich territorial in zwölf örtliche Polizeidirektionen in den Qarks.

Der Publizist und ehemalige Minister Ben Blushi von der Sozialistischen Partei behauptet in seinem Buch Hëna e Shqipërisë (Mond Albaniens), dass die Polizei zu 10 % aus Anhängern der Hizmet-Bewegung (Gylenxhi) von Fethullah Gülen bestehen würde.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Policia e Shtetit Shqiptar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stephan Hensell: Die Grenzen der Gesetzeshüter – Zur bürokratischen Praxis in der albanischen Polizei. In: Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg. Dezember 2005, abgerufen am 5. Januar 2014 (PDF-Datei; 267 kB).
  2. Ben Blushi: 10% e policisë, gylenistë. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. Dezember 2014; abgerufen am 26. Dezember 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gazetatema.net