Hauptmenü öffnen

Phintias (altgriechisch Φιντίας) war ein griechischer Töpfer, der Ende des 4. Jahrhunderts v. Chr. in Athen tätig war.

Bekannt ist er einzig durch seine Signatur als Töpfer auf einer Eichellekythos im Liebieghaus in Frankfurt: Phintias Athenaios epoei.[1] Diese Vase wurde vom nach ihr benannten Maler der Frankfurter Eichellekythos bemalt und stellt dessen Namenvase dar. Ihm werden noch zwei weitere, möglicherweise ebenfalls von Phintias getöpferte Vasen zugeschrieben.

Er ist nicht identisch mit dem gleichnamigen Töpfer und Vasenmaler Phintias, der im späten 6. Jahrhundert v. Chr. tätig war.

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Inventarnr. 538. John D. Beazley: Attic Red-figure Vase-painters. 2. Auflage. Oxford 1963, S. 1317, 1; Corpus Vasorum Antiquorum, Frankfurt am Main Band 2, München 1968, Taf. 81 (Digitalisat, mit Umzeichnung der Inschrift); John. D. Beazley: Paralipomena. Oxford 1971, S. 477–478; Beazley-Archive.