Phillip Sellers

US-amerikanischer Basketballspieler

Phillip Sellers (* 22. August 1978), auch „Phil“ genannt, ist ein US-amerikanischer Basketballspieler.

AllgemeinBearbeiten

Phillip Sellers wurde am 22. August 1978 in den USA geboren. Dort ging er dann auf das St. Rose College in der NCAA Division 2. Seine erste Station nach dem College war Mönchengladbach, dort absolvierte er eine überaus gute Saison und machte auf sich aufmerksam. Weitere Karrierestation in den folgenden Jahren war unter anderem der SVD 49 Dortmund. 2007 wurde bei ihm ein schwerer Herzfehler diagnostiziert, welcher eine Operation am Herzen zur Folge hatte. Die Kosten dafür wurden durch Spenden und Sponsoren seines damaligen Vereins USC Freiburg getragen. In der Saison 2008/2009 gab er sein Comeback in der Deutschen Pro B. Zur Saison 2009/2010 wechselte Phil Sellers in die 1. Regionalliga West zu Aufsteiger SG Sechtem. Dort half er maßgeblich die Mannschaft auf Platz 5 der 1. Regionalliga West zu führen. Zur Saison 2010/2011 verlängerte er seinen Vertrag in Sechtem um ein Jahr. Zur Saison 2011/2012 erhielt er aber schließlich keinen neuen Vertrag in Sechtem.

Auch andere Mitglieder der Familie Sellers machten auf sich der aufmerksam. Der Vater spielte zwei Jahre bei den Detroit Pistons und beendete seine Karriere dann in Amsterdam. Der Schwager von Phillip Sellers konnte zwei Mal den NBA-Titel gewinnen. Bei den 'Bulls' spielte er an der Seite von Michael Jordan, Dennis Rodman und Scottie Pippen.

SaisonbestleistungenBearbeiten

  • Punkte 44 2004 / 2005 28. November 2004
  • Rebounds 20 2006 / 2007 14. Oktober 2006
  • Assists 6 2005 / 2006 22. Oktober 2005
  • Steals 7 2004 / 2005 13. November 2004
  • Blocks 3 2004 / 2005 21. November 2004
  • Effektivität 53 2006 / 2007 14. Oktober 2006

WeblinksBearbeiten