Hauptmenü öffnen
Phase One

Logo
Rechtsform A/S
Gründung 1993
Sitz Kopenhagen
Leitung Henrik O. Håkonsson
(Geschäftsführer)
Branche Digitalkameras, Software
Website www.phaseone.com

Phase One ist ein dänischer Hersteller von digitalen High-End-Kamerasystemen und Digitalrückteilen im Mittelformat. Daneben bietet die Firma Software-Produkte wie den RAW-Konverter Capture One an, welcher die eigenen Digitalrückteile und viele DSLR-Systeme unterstützt.

Inhaltsverzeichnis

FirmengeschichteBearbeiten

Phase One wurde 1993 vom dänischen Erfinder Samir Léhaff gegründet.[1] Als Hersteller von Trommelscannern für die Druckvorstufe war er überzeugt, dass erst die direkte Erfassung in einer Digitalkamera eine ultimative Methode zur Digitalisierung von Bildern darstellt.[2]

Im Jahr 1994 wurde Phase One von einer führenden Beteiligungsgesellschaft Dänemarks erworben. Seit 2009 ist die Firma Leaf Imaging Teil von Phase One. 2009 erwarb Phase One von Microsoft das Bildverwaltungsprogramm Microsoft Expression Media (ursprünglicher Name: iView Media).[3] Ebenfalls 2009 übernahm Phase One eine Mehrheitsbeteiligung am japanischen Kamerahersteller Mamiya.[4]

Seit 2014 ist der britische Finanzinverstor Silverfleet Capital an Phase One beteiligt.[5] Der Hauptsitz von Phase One befindet sich in Kopenhagen.

ZielgruppeBearbeiten

Die Hauptzielgruppe von Phase One sind professionelle Fotografen sowie Institutionen mit professioneller Bilderstellung und Verarbeitung (wie z. B. im Gesundheits- und Bildungsbereich).

ProdukteBearbeiten

(Stand: März 2019)

KamerasBearbeiten

 
Phase One XF auf der Photokina 2016

Aktuelle Modelle

  • Phase One XF: Mittelformat-DSLR-Kamera (gebaut bei Mamiya)[6]
  • Phase One A: Mittelformat-Fachkamera (basierend auf der Alpa 12 TC)[7]
  • Phase One iXG: Kamera für Reprofotografie
  • Phase One iXM: Kamera für Luftbildfotografie
  • Phase One iXU: Kamera für Luftbildfotografie

Nicht mehr angebotene Modelle

  • Phase One 645AF (baugleich Mamiya 645 AFDIII)
  • Phase One 645DF (baugleich Mamiya 645DF)
  • Phase One 645DF+ (baugleich Mamiya 645DF+)
  • Phase One iXA: Kamera für Luftbildfotografie
  • Phase One iXR: Kamera für Reprofotografie

Digitale KamerarückteileBearbeiten

Die digitalen Kamerarückteile sind Teil der Phase One Kamerasysteme, können aber auch an Kameras anderer Hersteller verwendet werden. Der aufgeführte Crop-Faktor bezieht sich auf die Bildgröße von 56 mm × 41,5 mm des analogen Mittelformats 6 x 4,5, auf welchem die Kameras von Phase One basieren.[8]

Aktuelle Modelle

Produkt Sensorgröße (in mm) Pixelgröße (in µm²) Auflösung (in MP) Aktive Pixel Crop-Faktor
IQ3 100MP 53,7 × 40,4 4,6 × 4,6 101 11608 x 8708 1,0
IQ3 100MP Achromatic 53,7 × 40,4 4,6 × 4,6 101 11608 x 8708 1,0
IQ4 150MP 53,7 × 40,4 3,76 × 3,76 151 14204 x 10652 1,0
IQ4 100MP Trichromatic 53,7 × 40,4 4,6 × 4,6 101 11608 x 8708 1,0
IQ4 150MP Achromatic 53,7 × 40,4 3,76 × 3,76 151 14204 x 10652 1,0

Nicht mehr angebotene Modelle

Produkt Sensorgröße (in mm) Pixelgröße (in µm²) Auflösung (in MP) Aktive Pixel Crop-Faktor
P25+ 48,9 × 36,7 9,0 × 9,0 22 05436 × 4080 1,1
P30+ 44,2 × 33,1 6,8 × 6,8 31,6 06496 × 4872 1,3
P40+ 43,9 × 32,9 6,0 × 6,0 40 07320 × 5484 1,3
P45+ 49,1 × 36,8 6,8 × 6,8 39 07216 × 5412 1,1
P65+ 53,9 × 40,4 6,0 × 6,0 60,5 08984 × 6732 1,0
Achromatic+ 49,1 × 36,8 6,8 × 6,8 39 07216 × 5412 1,1
IQ1 40MP 43,9 × 32,9 6,0 × 6,0 40 0(10 mit Sensor+) 07320 × 5484 1,3
IQ1 60MP 53,9 × 40,4 6,0 × 6,0 60,5 (15 mit Sensor+) 08984 × 6732 1,0
IQ1 80MP 53,7 × 40,4 5,2 × 5,2 80 0(20 mit Sensor+) 10328 × 7760 1,0
IQ2 60MP Achromatic 53,7 × 40,4 6,0 × 6,0 60 08984 × 6732 1,0
IQ2 60MP 53,9 × 40,4 6,0 × 6,0 60 0(15 mit Sensor+) 08984 × 6732 1,0
IQ2 80MP 53,7 × 40,4 5,2 × 5,2 80 0(20 mit Sensor+) 10328 × 7760 1,0
IQ2 50MP 43,9 × 32,9 5,3 × 5,3 50 08280 × 6208 1,3
IQ3 50MP 44,0 × 33,0 5,3 × 5,3 50 08280 × 6208 1,3
IQ3 60MP 53,9 × 40,4 6,0 × 6,0 60 08984 × 6732 1,0
IQ3 80MP 53,7 × 40,4 5,2 × 5,2 80 10328 × 7760 1,0

ObjektiveBearbeiten

 
Schneider Kreuznach LS 80 mm f/2,8
 
Logo von Capture One

Phase One hat für das XF-Kamerasystem sowohl Objektive des deutschen Herstellers Schneider Kreuznach als auch eigene, bei Mamiya gefertigte Optiken im Angebot:

Schneider Kreuznach

  • LS 28 mm f/4,5
  • LS 35 mm f/3,5
  • LS 45 mm f/3,5
  • LS 55 mm f/2,8
  • LS 80 mm f/2,8
  • LS 110 mm f/2,8
  • LS 120 mm f/4,0 Makro
  • LS 150 mm f/2,8 IF
  • LS 150 mm f/3,5
  • LS 240 mm f/4,5 IF
  • LS 40-80 mm f/4,0-5,6
  • LS 75-150 mm f/4,0-5,6
  • PC-TS Apo-Digitar 120 mm f/5,6 HM Asph.
  • 2x Telekonverter f/2,0

Phase One

  • AF 28 mm f/4,5 Asph.
  • AF 35 mm f/3,5
  • AF 45 mm f/2,8
  • AF 80 mm f/2,8
  • AF 120 mm f/4,0 Makro
  • AF 150 mm f/2,8 IF
  • AF 75–150 mm f/4,5

SoftwareBearbeiten

Neben Kameras und digitalen Rückteilen bietet Phase One die Programme Capture One, Media Pro und Capture Pilot an. Capture One ist ein Bearbeitungs- und Verwaltungs-Programm für Bilder im RAW-Format. Es unterstützt neben den Digitalrückteilen von Phase One auch eine Vielzahl von DSLR-Kameras verschiedener Hersteller. Media Pro ist ein Programm zur Verwaltung von Bildersammlungen, das auch mit großen Bibliotheken umgehen kann.[9]Capture Pilot ist eine Anwendung für Apple-iOS-Geräte wie iPhone oder iPad, mit der man über ein Netzwerk auf Bildbibliotheken von Capture One zugreift.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Samir Léhaffs iværksætterkarriere. borsen.dk, abgerufen am 16. März 2019 (dänisch).
  2. About Phase One (Memento vom 2. Februar 2009 im Internet Archive)
  3. Phase One kauft MS Expression Media. photoscala.de, abgerufen am 17. März 2019.
  4. Phase One kauft sich bei Mamiya ein. photoscala.de, abgerufen am 17. März 2019.
  5. Silverfleet Capital to invest in Phase One A/S. silverfleetcapital.com, abgerufen am 16. März 2019.
  6. Phase One: Neue digitale Mittelformatkamera, neue Objektive, neue Rückteile. heise.de, abgerufen am 15. März 2019.
  7. 100 Megapixel: Spiegellose Systemkamera von Phase One. heise.de, abgerufen am 15. März 2019.
  8. IQ-Digital-Backs. phaseone.com, abgerufen am 15. März 2019.
  9. Einführung in Phase One Media Pro 1. netzwelt.de, abgerufen am 17. März 2019.