Hauptmenü öffnen

Pfelling ist ein Pfarrdorf und ein Ortsteil der Stadt Bogen und eine Gemarkung im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen.

Pfelling
Stadt Bogen
Koordinaten: 48° 52′ 57″ N, 12° 44′ 35″ O
Höhe: 317 m ü. NHN
Einwohner: 305 (25. Mai 1987)[1]
Eingemeindung: 1. Januar 1978
Postleitzahl: 94327
Vorwahl: 09422
Katholische Pfarrkirche St. Margaretha
Katholische Pfarrkirche St. Margaretha

Mit der Gebietsreform in Bayern verlor die ehemalige Gemeinde Pfelling die Eigenständigkeit. Zuletzt umfasste sie das Pfarrdorf Pfelling, das Kirchdorf Welchenberg, die Weiler Anning, Espern, Haag, Hagengrub, Liepolding und die Einöden Lenzing und Stegholz. Zum 1. Januar 1978 wurden Espern, Haag, Hagengrub, Lenzing und Welchenberg in die Gemeinde Niederwinkling integriert. Anning, Liepolding, Pfelling und Stegholz wurden in die Stadt Bogen eingegliedert.

FähreBearbeiten

In Pfelling gab es bei km 2305,8 eine wichtige Fährverbindung über die Donau nach Sophienhof, die ihre Bedeutung durch den Bau der 2,6 km stomauf liegenden und 1986 fertiggestellten Xaver-Hafner-Brücke einbüßte und deshalb eingestellt wurde.[2][3]

BaudenkmälerBearbeiten

In der Denkmalliste von Bogen werden vier Baudenkmäler im Ortsteil Pfellig aufgeführt, darunter auch die katholische Pfarrkirche St. Margaretha.

Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Pfelling

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pfelling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, S. 233 (Digitalisat).
  2. Darstellung der Fährverbindung in der Uraufnahme (1808-1864)
  3. Daten zur Fähre bei fjordfaehren.de.