Hauptmenü öffnen
Pfatter
Pfatter bei Mangolding

Pfatter bei Mangolding

Daten
Gewässerkennzahl DE: 154
Lage Landkreis Regensburg, Landkreis Kelheim
Flusssystem Donau
Abfluss über Donau → Schwarzes Meer
Ursprung Vereinigung von Espergraben und Dürrnpointner Graben bei Bad Abbach-Dünzling
48° 52′ 48″ N, 12° 6′ 47″ O
Quellhöhe 372 m ü. NN
Mündung bei Pfatter in die DonauKoordinaten: 48° 58′ 54″ N, 12° 24′ 11″ O
48° 58′ 54″ N, 12° 24′ 11″ O
Mündungshöhe ca. 320 m ü. NN
Höhenunterschied ca. 52 m
Sohlgefälle ca. 1,6 ‰
Länge ca. 33 km[1]
Einzugsgebiet 262,1 km²[1]
Abfluss am Pegel Köfering[2][3]
AEo: 75,2 km²
Lage: 22,6 km oberhalb der Mündung
NNQ
MNQ 19792–2012
MQ 19792–2012
Mq 19792–2012
MHQ 19792–2012
HHQ (2011)
83 l/s
175 l/s
423 l/s
5,6 l/(s km²)
6,15 m³/s
16,8 m³/s
Linke Nebenflüsse Weiherwiesgraben, Irlbach, Wolkeringer Mühlbach, Leutherhofer Graben, Geislinger Mühlbach
Rechte Nebenflüsse Gänsgraben, Sandbach, Erlgraben, Langenerlinger Bach, Osterwiesgraben, Gittinger Bach,

Die Pfatter ist ein Bach, der bei Pfatter, Landkreis Regensburg in die Donau mündet.

Sie hat ihren Ursprung südlich von Dünzling und durchfließt die Orte Thalmassing, Köfering und Mangolding. Ihr Einzugsbereich beträgt 262,1 km². Die Pfatter wurde wie viele Bäche im 19./20 Jh. begradigt und kanalisiert und wird seit 2002 wieder stückweise renaturiert.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Naab bis Isar, Seite 24 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2016 (PDF; 2,8 MB)
  2. Stationierung und Einzugsgebiet des Pegels nach: Website des Hochwassernachrichtendiensts Bayern, abgerufen am 31. März 2018
  3. Website des Gewässerkundlichen Diensts Bayern (Memento des Originals vom 1. April 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gkd.bayern.de, abgerufen am 31. März 2018