Hauptmenü öffnen

Peter John Stadelman (* 29. Oktober 1871 in Hempstead, New York; † 10. Januar 1954)[1] war ein US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker (Republikanische Partei).

WerdegangBearbeiten

Peter John Stadelman, Sohn von Mary Rath und Joseph Stadelman, wurde 1871 im Nassau County geboren. Sein Vater wanderte 1869 aus Österreich-Ungarn in die Vereinigten Staaten ein und heiratete dort in der Folgezeit seine Mutter, eine geborene New Yorkerin.[2] Er wuchs auf einer Farm in der Nähe von The Dalles (Oregon) am Columbia River auf, die einst einer katholischen Mission gehörte.[3] Während dieser Zeit besuchte er öffentliche Schulen in The Dalles. Danach arbeitete er als Zeitungsbote für The Oregonian und dann als Assistant am lokalen Postamt.[1][2]

1893 begann er im Eis- und Früchtegeschäft zu arbeiten,[1] was ihn dazu veranlasste 1898 sein eigenes Unternehmen, die Stadelman Fruit and Ice Company, zu gründen.[3] Er heiratete 1903 Mary Kelly Hicks. Das Paar bekam zwei Söhne: Wilbur und George Peter.[1] Stadelman erwarb 1907 mit seinem Bruder die Familienfarm von ihrem Vater.[1][2] 1920 gehörte er zu den Gründern der Citizen’s National Bank in The Dalles und wurde später der Präsident der Bank.[1]

Von 1908 bis 1914 saß er im Stadtrat von The Dalles. Er wurde 1918 Bürgermeister von The Dalles – ein Posten, den er bis 1928 innehatte.[1] Am 6. Februar 1934 verstarb der Secretary of State Hal E. Hoss vor dem Ende seiner Amtszeit.[4] Der Gouverneur von Oregon Julius Meier ernannte Stadelman daraufhin am 9. Februar 1934 für die verbleibende Amtszeit vom Hoss zum neuen Secretary of State von Oregon.[3] Stadelman bekleidete den Posten bis zum 7. Januar 1935, als Earl Snell den Posten übernahm.[4] Seine Amtszeit war von der Weltwirtschaftskrise überschattet. 1936 wurde er für den 16. Bezirk (Wasco County und Hood River County) in den Senat von Oregon gewählt.[5] Stadelman wurde zweimal infolge wiedergewählt, 1940[6] und 1944.[7] Er diente bis zum Ende der Session von 1947.[8]

Zeitweise hatte sein Unternehmen das größte Kühlhaus im östlichen Teil von Oregon. Seine Ehefrau verstarb am 10. Juli 1924.[2] 1930 verkaufte er sein Kühlhausunternehmen an seine Söhne und zog später nach Yakima (Washington).[9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g Corning, Howard M.: Dictionary of Oregon History, Binfords & Mort Publishing, 1989, S. 230
  2. a b c d History of the Columbia River Valley From The Dalles to the Sea, Band 2, The S.J. Clarke Publishing Company, 1928, S. 152f
  3. a b c Oregon Secretaries of State Biographical Sketches, 1841-Present, Oregon Blue Book
  4. a b Secretaries of State of Oregon, Oregon Blue Book
  5. Oregon Legislators and Staff Guide: 1937 Regular Session (39th), Oregon State Archives
  6. Oregon Legislators and Staff Guide: 1941 Regular Session (41st), Oregon State Archives
  7. Oregon Legislators and Staff Guide: 1945 Regular Session (43rd), Oregon State Archives
  8. Oregon Legislators and Staff Guide: 1947 Regular Session (44th), Oregon State Archives
  9. J. Wilbur Stadelman, The Dalles Weekly Reminder, 19. Juli 1984