Paulo Victor Costa da Silva

brasilianischer Volleyballspieler
Paulo Victor Costa da Silva
Paulo Victor Costa da Silva
2015 in Italien
Porträt
Geburtsdatum 12. Mai 1986
Geburtsort Corumbá, Brasilien
Größe 1,97 m
Position Diagonalangriff
Vereine
2006–2007
2007–2008
2008–2011
2011–2013
2013–2015
2015–2016
2016–2019
seit 2019
São José Vôlei
Azul Voley Club
Hypo Tirol Volleyballteam Innsbruck
RJX Rio de Janeiro
Sada Cruzeiro Vôlei
Globo Scarabeo Civita Castellana
Sesc Rio de Janeiro
Hypo Tirol Alpenvolleys Haching
Nationalmannschaft
A-Nationalmannschaft
Erfolge
2009, 2010, 2011
2009
2011
2013
österreichischer Meister
Sieger MEVZA-Liga
Sieger Pan American Cup
Klubweltmeister

Stand: 24. September 2019

Paulo Victor Costa da Silva (* 12. Mai 1986 in Corumbá) ist ein brasilianischer Volleyballspieler.

KarriereBearbeiten

Costa da Silva begann seine Karriere 2006 bei São José Vôlei.[1] In der Saison 2007/08 spielte er in Argentinien für den Azul Voley Club.[1] Anschließend wechselte der Diagonalangreifer zum österreichischen Erstligisten Hypo Tirol Volleyballteam Innsbruck.[2] Mit Innsbruck wurde er dreimal in Folge österreichischer Meister.[2] Außerdem gewann er 2009 die mitteleuropäische MEVZA-Liga und spielte in der Champions League.[2] 2011 kehrte er nach Brasilien zurück. Dort gewann er mit der brasilianischen Nationalmannschaft den Pan American Cup und wurde dabei zum MVP gewählt.[3] Danach spielte er zunächst für RJX Rio de Janeiro.[1] Mit dem Verein gewann er 2013 die Klub-Weltmeisterschaft.[1] Anschließend wechselte er nach Belo Horizonte zu Sada Cruzeiro Vôlei.[1] 2013 wurde er vom italienischen Erstligisten Globo Scarabeo Civita Castellana verpflichtet.[1] Von 2016 bis 2019 spielte er wieder in der brasilianischen Liga bei Sesc Rio de Janeiro.[2] 2019 wechselte er zum deutsch-österreichischen Bundesligisten Hypo Tirol Alpenvolleys Haching.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Paulo Victor Costa da Silva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Profil bei der italienischen Volleyball-Liga (italienisch)
  2. a b c d e Welcome back – Paulo. Alpenvolleys, 7. Mai 2019, abgerufen am 24. September 2019.
  3. Brazilian Silva wins MVP honors at Pan Am Cup. NORCECA, 18. Juni 2011, abgerufen am 24. September 2019 (englisch).