Patrick Weimer

deutscher Leichtathlet

Patrick Weimer (* 28. April 1977 in Marktheidenfeld) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet.

Er wurde 1996 Deutscher Jugendmeister im Weitsprung. Bei den Juniorenweltmeisterschaften in diesem Jahr startete er im Weitsprung und mit der deutschen 4-mal-100-Meter-Staffel, mit der er in Sydney Platz vier belegte. 1997 wurde Weimer Deutscher Juniorenmeister über 100 Meter. Bei den U23-Europameisterschaften in Turku gewann er mit der deutschen Staffel (Alexander Kosenkow, Eduard Martin, Patrik Weimer, Uwe Eisenbeis) in 39,45 Sekunden die Bronzemedaille.

Im Erwachsenenbereich lief Weimer bei den Deutschen Meisterschaften 1997 auf den dritten Platz. 1998 in Berlin konnte er mit der Mannheimer 4-mal-100-Meter-Staffel (Michael Schäfer, Jérôme Crews, Andreas Schofer, Patrick Weimer) in 39,51 Sekunden die Deutsche Meisterschaft gewinnen.

Weimer startete für den SC Freudenberg und die MTG Mannheim. Er machte sich als Personal Trainer selbständig.[1]

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 100 Meter: 10,30 Sekunden, 19. Juli 1997 in Troisdorf
  • Weitsprung: 7,53 Meter, 20. Juli 1997 in Troisdorf

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. LQ3 by Patrick Weimer (Memento des Originals vom 8. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lq-3.de

LiteraturBearbeiten

  • Klaus Amrhein: Biographisches Handbuch zur Geschichte der Deutschen Leichtathletik 1898–2005. 2 Bände. Darmstadt 2005 publiziert über Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft.