Hauptmenü öffnen

Patrick Milchraum

deutscher Fußballspieler

Patrick Milchraum (* 26. Mai 1984 in Stuttgart) ist ein deutscher Fußballspieler.

Patrick Milchraum
Patrick Milchraum, 2010-01.JPG
Patrick Milchraum 2010
Personalia
Geburtstag 26. Mai 1984
Geburtsort StuttgartDeutschland
Größe 174 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1988–2000 SV Vaihingen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2004 Stuttgarter Kickers 45 0(4)
2004–2006 TSV 1860 München II 20 0(3)
2004–2007 TSV 1860 München 66 0(7)
2007–2010 Alemannia Aachen 76 (10)
2010–2011 FC Erzgebirge Aue 6 0(0)
2011–2012 Karlsruher SC 9 0(0)
2012–2013 FC Sestaponi 17 0(1)
2013 Dinamo Tiflis 5 0(0)
2013–2015 Stuttgarter Kickers 9 0(0)
2014 → FC Carl Zeiss Jena (Leihe) 12 0(2)
2015– FSV 08 Bissingen 74 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001–2002 Deutschland U-18 3 0(0)
2002–2003 Deutschland U-19 8 0(1)
2003–2004 Deutschland U-20 5 0(1)
2004 Deutschland U-21 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Juli 2019

KarriereBearbeiten

Milchraums Jugendverein war der SV Vaihingen, danach spielte er drei Jahre bei den Stuttgarter Kickers. Er wechselte zu 1860 München, zählte dort bald schon zu den etablierten Spielern und erzielte das erste Tor im Eröffnungs-Freundschaftsspiel in der Allianz Arena beim 3:2-Sieg am 30. Mai 2005 der Münchener gegen den 1. FC Nürnberg. In der Rückrunde der Saison 2005/06 wurde er von Trainer Walter Schachner nach einem Streit mit dem Co-Trainer in die zweite Mannschaft versetzt, gehörte dann aber gegen Ende der Saison wieder zum Kader der ersten Mannschaft. Durch sein Tor am vorletzten Spieltag beim 1:0-Sieg gegen Saarbrücken sicherte er den Löwen den Klassenerhalt.

Milchraum wechselte zur Saison 2007/08 zum TSV Alemannia Aachen, bei dem er einen Dreijahresvertrag unterzeichnete. Im März 2010 entschied sich der Verein gegen ein Engagement Milchraums zur Saison 2010/11.

In der Sommerpause 2010 wechselte Milchraum zum Zweitliga-Aufsteiger FC Erzgebirge Aue. Nach einem Innenbandriss vor Beginn der Saison verpasste er bis auf einen Kurzeinsatz die komplette Hinrunde und obwohl er in den ersten Rückrundenspielen mehrfach eingesetzt worden war, kam er in dieser Spielzeit nicht mehr richtig in Form. Danach wurde sein Vertrag nicht verlängert und Milchraum wurde zur Saison 2011/12 vom Karlsruher SC unter Vertrag genommen.

Nach neun Spielen, in denen Milchraum kein Tor erzielte, wechselte er im August 2012 zum georgischen Meister FC Sestaponi. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis zum 1. Januar 2013.[1] Milchraum war damit der erste deutsche Profifußballer in Georgien.[2] Insgesamt kam er zu 17 Einsätzen und erzielte ein Tor.

Nachdem er im Januar 2013 seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert hatte, wechselte er zum Ligakonkurrenten und Tabellenersten Dinamo Tiflis.[3] Mit Dinamo wurde er 2013 georgischer Meister und Pokalsieger. Nach dem Ende der Saison ging er zurück nach Deutschland zu den Stuttgarter Kickers.[4] Am 31. Januar 2014 wechselte Milchraum auf Leihbasis von den Kickers zum FC Carl Zeiss Jena.[5]

Seit 2015 spielt er für den FSV 08 Bissingen in der Oberliga Baden-Württemberg, 2017 verpasste das Team den Regionalligaaufstieg in der Aufstiegsrunde gegen Röchling Völklingen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Patrick Milchraum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. transfermarkt.de: Milchraum spielt für Georgiens Meister, abgerufen am 11. August 2012
  2. Deutsche Fußballer im Ausland: Milchraum nach Georgien, 9. August 2012, abgerufen am 31. Dezember 2012
  3. deutschefussballerimausland.blogspot.de: Milchraum hat neuen Verein, 3. Februar 2013, abgerufen am 3. Februar 2013
  4. Patrick Milchraum kehrt zu den Blauen zurück …, stuttgarter-Kickers.de, abgerufen am 17. Juni 2013
  5. Ostthüringer Zeitung : Transfer von Scheffer und Milchraum zum FC Carl Zeiss perfekt vom 31. Januar 2014