Patricia Rommel

französische Filmeditorin

Patricia Rommel (* 10. Mai 1956 in Paris) ist eine französischstämmige Filmeditorin, die in Deutschland lebt und arbeitet.

Leben und WerkBearbeiten

Seit 1982 arbeitet Patricia Rommel als Editorin im Filmgeschäft. Ihr erster Film war Der Fan. Sie arbeitet sowohl für das Kino wie auch das Fernsehen.

2005 wurde sie mit dem Deutschen Kamerapreis in der Kategorie Schnitt Spielfilm für Kammerflimmern ausgezeichnet sowie mit dem Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie Bester Schnitt. Für den gleichen Film erhielt sie den Schnitt-Preis beim Festival Filmplus. Ein Jahr später gewann sie erneut den Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie Bester Schnitt für Das Leben der Anderen. Hierfür wurde sie auch für den Deutschen Filmpreis nominiert. Eine weitere Nominierung für den Deutschen Filmpreis brachte ihr 2009 die Arbeit an Im Winter ein Jahr ein.[1] Im Jahr 2016 gewann sie zusammen mit Adriana Martínez den mexikanischen Filmpreis Premio Ariel für ihre Montage von Gloria (Regie: Christian Keller).

2018 wurde Rommel in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[2] Sie ist auch Mitglied der Europäischen Filmakademie (EFA),[3] der Deutschen Filmakademie[4] und im Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS).

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. Deutscher Filmpreis: Die Nominierungen im Überblick bei welt.de, 13. März 2009
  2. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).
  3. Patricia Rommel. Europäische Filmakademie, abgerufen am 1. Januar 2020.
  4. Patricia Rommel. Deutsche Filmakademie, abgerufen am 1. Januar 2020.