Park Soo-nam

koreanischer Taekwondoin

Park Soo-nam (9. Dan) war von Oktober 2012[1] bis Februar 2016[2] Präsident der Deutschen Taekwondo Union und ist seit 1992 Inhaber des Park Verlags.[3] Als solcher ist er Herausgeber des Magazins Taekwondo Aktuell. Seit 1978 betreibt er die Stuttgarter Taekwondo-Schule „Sportschule Park“.[4]

LebenslaufBearbeiten

Park Soo-nam besuchte als Student die Konkuk University, welche je einen Campus in Seoul und Chungju hat. Er verließ die Universität 1970 mit dem Diplom in „Agricultural Studies“.

1969 wurde er koreanischer Meister im Taekwondo. Von 1971 bis 1976 betrieb er das „Park’s Gym“ in Seoul.

Tätigkeit als internationaler Taekwondo-TrainerBearbeiten

Von 1975 bis 1985 war er deutscher Bundestrainer. Von 1986 bis 1987 war er Bundestrainer von Österreich, um 1988 wieder deutscher Bundestrainer zu werden. In dieser Funktion betreute er das deutsche Team bei den Olympischen Spielen 1988. Seine Tätigkeit als Bundestrainer beendete er 1989.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerische Taekwondo Union e.V.: DTU-Neuwahlen in Kassel. In: www.btu-online.de. Abgerufen am 27. Februar 2016.
  2. Deutsche Taekwondo Union e.V. In: Deutsche Taekwondo Union e.V. Abgerufen am 27. Februar 2016.
  3. Taekwondo: Der weite Weg des Soo-Nam Park – Stuttgarter Nachrichten. In: stuttgarter-nachrichten.de. Abgerufen am 13. Januar 2016.
  4. Lebenslauf Dr. h. c. Soo Nam Park | Taekwondo Aktuell. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.taekwondo-aktuell.de. Archiviert vom Original am 13. Januar 2016; abgerufen am 13. Januar 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.taekwondo-aktuell.de
  5. Sportregion Stuttgart. In: sportregion-stuttgart.de. Abgerufen am 13. Januar 2016.