Hauptmenü öffnen
Der Verleger und Autor Otto Spamer alias Franz Otto (1820–1886)

Johann Christian Gottlieb Franz Otto Spamer (* 29. August 1820 in Darmstadt; † 27. November 1886 in Leipzig) war Buchhändler und Verleger für Bücher und Zeitschriften in Leipzig. Er nutzte das Pseudonym „Franz Otto“.

Nach einer Lehre bei Eduard Heil in Darmstadt und einigen Jahren, in denen er in Aschaffenburg und in Leipzig bei Johann Jacob Weber Berufserfahrung sammelte, machte er sich 1847 in Leipzig als Buchhändler selbständig. Die Revolution von 1848 verschlug ihn über Wien bis in die Türkei. Nach seiner Rückkehr nach Leipzig brauchte es einige Zeit, bis seine Buchhandlung wieder Fuß fassen konnte.

Sein verlegerischer Schwerpunkt lag im Bereich der Familien- und Volksschriften sowie der Kinder- und Jugendliteratur, wobei es sich in der Regel um reichlich illustrierte Ausgaben handelte.

Inhaltsverzeichnis

Größere Werke, SerienBearbeiten

 
Das Buch der Erfindungen […]. In der maßgeblichen neunten Auflage von 1896ff. Ein Kaleidoskop zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte unserer Welt im ausgehenden 19. Jahrhundert, das nicht zuletzt durch seine reichhaltigen und aufwändigen Illustrationen besticht.
  • Illustrirte Jugend- und Hausbibliothek
  • „Otto Spamers Illustrirte Bibliothek der Länder- und Völkerkunde zur Erweiterung der Kenntniß der Fremde“
  • Illustrirtes Konversations-Lexikon, Vergleichendes Nachschlagebuch für den täglichen Gebrauch - Hausschatz für das deutsche Volk und „Orbis pictus“ für die studirende Jugend 1870–1882
  • Friedrich von Hellwald, Centralasien. Landschaften und Völker in Kaschgar, Turkestan, Kaschmir und Tibet. Mit besonderer Rücksicht auf Russlands Bestrebungen und seinen Kulturberuf, 1875
  • Friedrich Christmann, Australien. Geschichte der Entdeckung und Kolonisation. Bilder aus dem Leben der Ansiedler in Busch und Stadt, 2. Auflage, 1880
  • F. G. Wieck, Das Buch der Erfindungen, Gewerbe und Industrien, mehrere Auflagen:
    • 3. Aufl., F. G. Wieck, 2 Teile in 3 Bänden, 1857–1858
    • 4. Aufl., 4 Bände, 1859–1862, inklusiv Supplement-Band Heft 1–6: Die neuesten Fortschritte auf dem Gebiet des gewerbl. Lebens u.d. Fabrikation
    • Ergänzungsband (Der Weltverkehr und seine Mittel) an der 5. Aufl., 1868
    • 6. Aufl., 1872–1874
    • 2. Aufl. des Ergänzungsbandes, 1875
    • 7. Aufl., 1876–1879
    • 8. Aufl., 9 Bände, 1889–1893
    • 9. Aufl., 10 Bände, 1896–1901
    • Das Buch der Erfindungen, Ausgabe in einem Band, redigiert von Prof. Dr. Iassar-Cohn, 1901
    • 1. schwedische Aufl., Uppfinningarnas bok, 7 Bände (6 + Ergänzungsband), 1873–1875, digitale Faksimileausgabe

Andere TitelBearbeiten

  • Friedrich Körner, Illustrirte geographische Bilder aus Oesterreich. In Schilderungen aus Natur, Geschichte, Industrie und Volksleben, 1856
  • Heinrich Birnbaum, Das Reich der Wolken. Vorträge über die Physik des Luftkreises und der atmosphärischen Erscheinungen, 1859
  • Hugo Schramm, Illustrirte Chronik des Deutschen Nationalkrieges im Jahre der deutschen Einigung 1870-71, Bde. 1–8, Leipzig 1872
  • Karoline Goepel, Illustrirte Kunstgeschichte. Wanderungen durch d. Reich d. bildenden Künste, auf d. Wegen ihrer Entwicklung. Für d. reifere dt. Jugend, insbes. f. Töchter gebildeter Stände dargest., 1879
  • Otto von Leixner, Illustrirte Geschichte des deutschen Schriftthums in volksthümlicher Darstellung, 2 Bände, 1880–81
  • Otto von Leixner, Illustrierte Geschichte der fremden Literaturen, 2 Bände, 1882–83
  • Otto Kaemmel, Illustrirte Geschichte der Neueren Zeit, 2 Bände, 1883
  • Johanna von Sydow, Das Buch der Hausfrau. Mitgabe für Frauen und Jungfrauen zur Begründung des Hauses sowie zur Sicherung häuslichen Wohlstandes und Komforts. Gemäß den Anforderungen der Gegenwart vorbereitet, 1884
  • Arthur Wilke, Die Elektrizität, ihre Erzeugung und ihre Anwendung in Industrie und Gewerbe, 1899

LiteraturBearbeiten

  • Rudolf Schmidt: Spamer, Otto, in: Deutsche Buchhändler. Deutsche Buchdrucker. Band 5. Berlin/Eberswalde 1908, S. 906–910
  • Roland Stark: Spamer, Johann Gottlieb Christian Franz Otto. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 24, Duncker & Humblot, Berlin 2010, ISBN 978-3-428-11205-0, S. 620 f. (Digitalisat).
  • Gustav WustmannSpamer, Otto. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 35, Duncker & Humblot, Leipzig 1893, S. 31 f.
  • Otto Spamer: Vehme oder Justiz? Appellation an die öffentliche Meinung in Betreff eines Gutachtens des Leipziger Sachverständigen Vereins I. Section vom 10. November 1858, wodurch derselbe den Inhalt des angeklagten Buchs: Livingstone, der Missionär etc. für gesetzmäßig erklärt und dennoch dessen Verleger auf's Empfindlichste an der Ehre kränkt. Eine Streitschrift zu seiner Rechtfertigung und im Interesse des gesamten deutschen Buchhandels geschrieben. Otto Spamer, Leipzig 1859

WeblinksBearbeiten