Otōto-jima

Insel in Japan

Otōto-jima (jap. 弟島) ist eine unbewohnte japanische Insel. Sie ist Teil der Chichijima-Inselkette innerhalb der Ogasawara-Inseln und wird von der Präfektur Tokio verwaltet. Der Name der Insel bedeutet übersetzt „Kleiner-Bruder-Insel“ und spiegelt die Größe Otōto-jimas relativ zu Ani-jima („Großer-Bruder-Insel“) und Chichi-jima („Vater-Insel“) wieder. Otōto-jima selbst hat eine Fläche von 5,2 km². Der höchste Punkte der Insel liegt auf 235 m.

Otōto-jima
弟島
Luftbild von Otōto-jima
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Chichijima-Inselkette, Ogasawara-guntō
Geographische Lage 27° 10′ N, 142° 12′ OKoordinaten: 27° 10′ N, 142° 12′ O
Otōto-jima (Japan)
Fläche 5,2dep1
Höchste Erhebung 235 m
Einwohner unbewohnt

Flora und FaunaBearbeiten

Otōto-jima liegt innerhalb des Ogasawara-Nationalparks.[1] Auf der Insel herrscht ein subtropisches Klima und Wälder aus Schima mertensiana sind weit verbreitet. Darüber hinaus ist auf der Insel auch eine Population von Morus boninensis zu finden und Otōto-jima ist die einzige Insel, auf der alle fünf auf den Ogasawara-Inseln endemischen Libellenarten, darunter Indolestes boninensis, vorkommen.[2] Invasive Ochsenfrösche wurden seit 2004 erfolgreich bekämpft, um die einheimischen Arten zu schützen.[3]

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Chichijima-Inselkette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karte des Ogasawara-Nationalpark. (PDF 1.726 KB, Maßstab 1:63.000) Japanisches Umweltministerium, abgerufen am 22. April 2021 (englisch, japanisch).
  2. Ogasawara Islands Management Plan. Ministry of Environment, Forestry Agency, Agency for Cultural Affairs, Tekyo Metropolitan Government, Ogasawara Village, Januar 2010, S. 15, abgerufen am 22. April 2021 (englisch).
  3. 弟島におけるウシガエルの根絶の達成. (PDF 66,6 KB) ogasawara-info.jp, abgerufen am 22. April 2021 (japanisch).