Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Unter einer Ordensdekoration ist die reale Form der Auszeichnung Orden in seinem wesentlichen Hauptteil zu verstehen, die der ausgezeichneten oder geehrten Person, Personengruppen oder Institutionen überreicht wird. Im Wesentlichen wird die Ordensform unter dem Begriff verstanden. Es ist als Ausschmückung des Ordens aufzufassen.

Die Dekoration ist vom Anlass, vom Zweck und der Art der Ehrung abhängig. Sie wird von der Mode, dem politischen und kulturellen Willen und Verständnis, sowie von Stifter oder Stiftergremium stark mitgestaltet. Die Herstellung ist von der Anzahl der Orden, dem gewünschten materiellen Einsatz und vorhandener technischen Möglichkeiten und handwerklichen Fähigkeiten abhängig. Diese Faktoren bestimmen das Aussehen der Ordensdekoration. Die verbale Beschreibung in Statuten, Gesetzen oder ähnlichen Printerzeugnissen muss so genau erfolgen, das an dieser das Original zu geordnet oder hergestellt werden kann. Häufig bildet diese Beschreibung mit einer Zeichnung oder Skizze die Herstellungsbasis. In Katalogen muss die Ordensdekorationsbeschreibung den fehlenden Gegenstand Orden eindeutig verbal ersetzen.

Viele Dekorationen bestehen überwiegend aus einem Stern, einem Kreuz oder einer Medaille, die durch viele dekorative Elemente verschönert werden. Häufig wird mittig des Hauptelementes ein Mittelschild oder Medaillon aufgelegt und durch einen andersfarbigen und abstechenden Reif hervorgehoben. Nach Stifterwunsch werden hier die Ordensdevisen, Stiftungsdatum, Stifter- oder Heiligenbild und Initialen eingebracht, um von anderen Dekorationen den Unterschied zu demonstrieren. Diese Teile der Dekoration werden mit Schleifen, Kränzen oder Zweigen umgeben und mit Kronen, Waffen (Schwertern usw.) oder Ähnlichem dem Anlass angepasst versehen, das ein Tragering den Abschluss und die Voraussetzung schafft, das zur Dekoration gehörige Ordensband oder in Abweichung die Ordenskette befestigt werden kann.

Viele Dekorationen werden durch in abweichender Ordensklassengröße oder Wert unterscheidende Ausführung vergeben. Auch wird zur Ordensdekoration häufig eine Zusatzdekoration vergeben, die gleichzeitig oder aus gesondertem Anlass getragen werden kann oder muss. Am verbreitetsten sind der Bruststern und die Bandschnalle. Der Bruststern weicht oft nur in der Größe oder in geringen Details von der Ordensdekoration ab.