Insigne

Zeichen staatlicher, ständischer oder religiöser Würde, Macht und Auszeichnung

Ein Insigne (von lateinisch insigne ‚Kennzeichen, [militärisches] Abzeichen, Auszeichnung‘, öfter im Plural insignia verwendet; Substantiv zum Adjektiv insignis ‚durch ein Abzeichen vor anderen kenntlich, erkennbar, unterscheidbar, hervorstechend, auffallend‘)[1] ist ein Zeichen staatlicher, ständischer oder religiöser Würde, Macht und Auszeichnung. Insbesondere in politischen Zusammenhängen ist auch von Herrschaftszeichen die Rede. Das Insigne soll den Stand, den Dienst oder das Amt des Trägers nach außen hin sichtbar machen.

Krone (der Jungfrauen) für das goldene Professjubiläum, Bodenseegebiet, um 1760

Meistens wird die Pluralform Insignien verwendet, der Singular deutlich seltener. Neben der Singularform (das) Insigne tauchen in Texten häufig auch Varianten wie (die) Insignie oder (das) Insignium auf, die laut Duden aber nicht als standardsprachlich gelten.[2]

BeispieleBearbeiten

Insignien können sein:

Bekannte BeispieleBearbeiten

Bekannte Beispiele für Insignien sind:

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Gerd Althoff: Die Macht der Rituale – Symbolik und Herrschaft im Mittelalter, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, ISBN 3-534-14749-9

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Insigne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Commons: Insignien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8., verbesserte und vermehrte Auflage. Hahnsche Buchhandlung, Hannover 1918 (zeno.org [abgerufen am 16. Juli 2020] Wörterbucheintrag „insignis“).
  2. Duden online: Insigne