Orde der Transformanten

Dieser Artikel wurde am 2. April 2021 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Bitte wikifizieren --Karl-Heinz Jansen (Diskussion) 13:29, 2. Apr. 2021 (CEST)

Der Orde der Transformanten (Orde niederländisch für "Orden") ist eine Neue religiöse Bewegung mit dem niederländischen rechtlichen Status einer gemeinnützigen[1] Kirchengemeinschaft. Seinen Sitz hat die Gemeinschaft in Hoeven (Nord-Brabant). Wohngemeinschaften der Glaubensgemeinschaft befinden sich inzwischen aber auch in Deutschland.[2] Gegründet wurde die Gemeinschaft von Robert Baart. Kirchenvorsteher ist die Religionswissenschaftlerin Kirsten Smeets.[3]

GrundsätzeBearbeiten

Die Mitglieder berufen sich auf das Wort Gottes, das in einer Glaubensschrift gleichen Namens ("Dictum Dei") aufgrund göttlicher Eingabe verfasst worden sei. Nach eigenen Angaben definieren sich Transformanten und ihre Lebensweise wie folgt: Ein Transformant zu sein ist eine Lebensweise, eine Lebensphilosophie, eine Religion. Respekt ist von größter Bedeutung. Transformanten stellen den eigenen freien Willen immer an die erste Stelle. Innerhalb dem Orde der Transformanten wird nicht diskriminiert aufgrund des Glaubens, der Rasse, des Geschlechts, der Herkunft, der Orientierung oder anderer Gründen. Sie respektieren andere Gläubige, so wie sie von anderen Gläubigen erwarten, dass sie sie respektieren.[4] In die Schlagzeilen geriet die Gemeinschaft durch verschiedene Vorfälle in den Niederlanden[5] und Deutschland.[6]

GeschichteBearbeiten

Die Gemeinschaft gründete sich 2003 in. Seit 2008 hat der Orde den anerkannten Gemeinnützigkeitsstatus[7] und ist als religiöse Organisation in der Kategorie 94911 mit RSIN 822997186 registriert.
2012 wurde durch die ADG Management Group[8] das Kloster Graefenthal erst angemietet und 2017 erworben[9]. Die ADG Management Group wird als der Religionsgemeinschaft nahestehend genannt.

OrganisationBearbeiten

Eigenen Angaben zufolge sind die Lehre und Organisation der Kirche streng getrennt[10]. Die Lehre wird von den Vorstehern (eine Art Pfarrer, genannt "Doctores") betrieben, die Organisation hingegen vom Vorstand sichergestellt. Der Vorstand ernennt und entlässt die Doctores und hat damit eine Art Kontrollfunktion. Der Vorstand organisiert die Rahmenbedingungen der Lehre und sucht Räumlichkeiten für Gottesdienste. Doctores dürfen sich nicht in die Organissation einmischen, Vorstände nicht in die Lehre. Sie müssen sich aus den spirituellen Aspekten heraushalten. Die Gemeinschaften sind in Kreisen organisiert, die am ehesten mit Diözesen oder Pfarreien zu vergleichen sind. In den Kreisen leben viele Mitglieder in Wohngemeinschaften zusammen, was aber nicht verbindlich sein soll.

Alltag eines TransformantenBearbeiten

Transformanten sein ist nach deren Aussage eine Lebenseinsstellung und Lebensphilosophie.[11] Zusammenleben wird als Möglichkeit gesehen, dass jeder seine besonderen Fähigkeiten einbringt. Transformanten arbeiten überwiegend außerhalb der Gemeinschaft als Angestellte oder Selbständige. Gottesdienste finden regelmäßig statt.

Kritik an den TransformantenBearbeiten

Sabine Riede von Sekteninfo NRW behauptete gegenüber dem WDR, dass man die Religionsgemeinschaft nicht verlassen dürfe, weil man sonst Konsequenzen "durch Gott" befürchten müsse[12] Eine Quelle für diese Behauptungen führt Riede nicht an. In einem weiteren Interview gegenüber RTL gab die Expertin an, dass "Angst vor der Hölle geherrscht habe und Angst vor dem Propheten".[13] In einer früheren Version des Artikels hatte es noch geheißen, dass Riede behaupte die Mitglieder würden sich von der Außenwelt abschotten und alles Geld würde an den "Propheten" gehen.[14] Der RTL Artikel wurde am 12.03. abgeändert, findet sich aber in der Neuen Revue voll zitiert wieder. Es muss daher hinterfragt werden, ob diese Behauptungen wissensbasiert sind.

KontroversenBearbeiten

In den Niederlanden gab es 2 Vorfälle, die mit dem Orde in Zusammenhang stehen sollen.

  • Am 2. August 2008 wurde auf einen Geschäftsmann Frits Bebelaar in Rotterdam geschossen.[15] Der Geschäftsmann solle aufgrund einer Hasskampagne zur Zielscheibe des Orde geworden sein. Das Berufungsgericht in Den Haag sprach die Angeklagten ebenso wie die erste Instanz frei[16].
  • 2014 wird Jeroen van Hasselt in seiner Wohnung angegriffen und mit einem Messer verletzt.[17] Für die Tat wird der Angreifer zu sechs Jahren Haft verurteilt.

In Deutschland wird seit Oktober 2020 ermittelt:

  • 2020 finden am 21. Oktober[18] und am 7. Dezember[19] im Kloster Graefenthal jeweils Polizeirazzien statt. Hintergrund soll der Vorwurf sein, dass eine dortige Bewohnerin gegen ihren Willen festgehalten wurde.[20] Sichergestellt wurden zwei (legale) Schreckschusspistolen. Später erging Haftbefehl gegen den Gründer der Gemeinschaft wegen des Vorwurfs zehnfacher Missbrauch.[21] Die zweite Durchsuchung scheint zur Beweisfindung stattgefunden zu haben. Über den Stand der Ermittlungen ist nichts bekannt. Ob sich die Vorwürfe objektiviert haben oder nur aufgrund von Aussteigerzeugen manifestieren, ist unbekannt. Spekulativ wäre es insoweit, die Vorwürfe einzuordnen, auch wenn in der Wissenschaft die Rolle von Austeigern bei Ermittlungsverfahren kritisch hinterfragt werden.[22]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://ordedertransformanten.org/anbi/
  2. https://www.rnd.de/medien/bachelorette-finale-im-kloster-am-drehort-soll-eine-sekte-leben-PGUAOFSUPBD5BJCNXRNLZQYWIE.html
  3. https://www.kirstensmeets.nl/
  4. https://ordedertransformanten.org/de/
  5. https://uitspraken.rechtspraak.nl/inziendocument?id=ECLI:NL:GHDHA:2015:3300
  6. https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/missbrauchsverdacht-in-goch-was-steckt-hinter-den-vorwuerfen-gegen-die-sekte-100.html
  7. https://ordedertransformanten.org/anbi/
  8. https://www.kleveblog.de/orden-der-transformanten-brachte-ein-riesenteddy-am-seeufer-die-ereignisse-ins-rollen/
  9. https://rp-online.de/nrw/staedte/goch/ijsbrandt-roovers-verkauft-graefenthal_aid-19624521
  10. https://ordedertransformanten.org/de/de-organisation/
  11. https://ordedertransformanten.org/de/
  12. https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/missbrauchsverdacht-in-goch-was-steckt-hinter-den-vorwuerfen-gegen-die-sekte-100.html
  13. https://www.rtl.de/cms/goch-54-menschen-bei-razzia-in-sekte-befreit-was-wir-ueber-den-orden-wissen-4636238.html
  14. https://revu.nl/artikel/447805/profeten-hemel-en-hel
  15. https://www.gelderlander.nl/binnenland/de-wereld-achter-de-sekte-van-robert-b-soort-psycholoog-die-als-een-tovenaar-inlogt-op-je-systeem~aaabc8b1
  16. https://uitspraken.rechtspraak.nl/inziendocument?id=ECLI:NL:GHDHA:2015:3300
  17. https://www.gelderlander.nl/binnenland/de-wereld-achter-de-sekte-van-robert-b-soort-psycholoog-die-als-een-tovenaar-inlogt-op-je-systeem~aaabc8b1/
  18. https://www.welt.de/vermischtes/article218314900/Goch-Polizei-befreit-Frau-aus-mutmasslicher-Sekte-Prophet-festgenommen.html
  19. https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/mutmassliche-sekte-in-altem-kloster-in-goch-erneute-razzia-74342308.bild.html
  20. https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/polizeieinsatz-in-goch-mutmassliche-sekte-am-niederrhein-17012805.html
  21. Razzia in NRW: Haftbefehl gegen "Propheten" erlassen Süddeutsche Zeitung vom 23. Oktober 2020.
  22. https://www.researchgate.net/publication/321246375_The_Role_of_the_Apostates_in_the_Twelve_Tribes_conflict_in_Germany