Hauptmenü öffnen

Nzuzi Toko

kongolesisch-schweizerischer Fußballspieler

Nzuzi Bundebele Toko (* 20. Dezember 1990 in Kinshasa) ist ein kongolesisch-schweizerischer Fussballspieler. Er kann sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eingesetzt werden.

Nzuzi Toko
Nzuzi Toko 20140705.jpg
Nzuzi Toko
Personalia
Name Nzuzi Bundebele Toko
Geburtstag 20. Dezember 1990
Geburtsort KinshasaZaire
Grösse 171 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2000–2003 SC Young Fellows Juventus
2003–2007 Grasshopper Club Zürich
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2008 Grasshopper Club Zürich U-21 10 (1)
2008–2014 Grasshopper Club Zürich 143 (7)
2014–2015 Brighton & Hove Albion 0 (0)
2015–2016 Eskişehirspor 31 (1)
2016–2018 FC St. Gallen 47 (2)
2018– Al-Fateh 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011–2013 Schweiz U-21 13 (2)
2013– DR Kongo 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. Juli 2018

2 Stand: 6. Juni 2018

KarriereBearbeiten

Toko wurde im kongolesischen Kinshasa geboren und wuchs in der Schweiz auf. Die Juniorenzeit absolvierte er beim Zürcher Klub YF Juventus. 2003 wechselte er in den Jugendbereich des Grasshopper Club Zürich und rückte 2007 in die U21-Mannschaft auf. Schon nach kurzer Zeit wurde sein Potenzial erkannt und er wurde fortan auch in der Super League (höchste Spielklasse der Schweiz) eingesetzt.

Beim 7:0-Erfolg der Grasshoppers über die AC Bellinzona am 7. November 2009 erzielte Toko seinen ersten Super-League-Treffer. Bis im Mai 2010 kam er auf insgesamt 24 Liga-Einsätze beim Rekordmeister.

Zusammen mit einigen weiteren jungen Spielern gilt Toko als Zukunftshoffnung für die Grasshoppers. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten verfolgt der Grasshopper Club Zürich seit geraumer Zeit das Ziel, vermehrt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen.

In der Rückrunde der Saison 2009/10 hat sich Toko einen Stammplatz in der Mannschaft der Grasshoppers erkämpft.

Nachdem Toko zwei Länderspiele für die Demokratische Republik Kongo absolviert hatte, gab er am 19. Mai 2010 bekannt, nicht für die Kongolesische, sondern für die Schweizer Nationalmannschaft spielen zu wollen.[1] Diese Entscheidung war aber nur vorübergehender Natur und so entschied sich Toko bereits 2011, wieder für die Demokratische Republik Kongo aufzulaufen. Bei dieser Entscheidung blieb es und so hat Toko bis heute sieben Länderspiele für das afrikanische Land absolviert.[2] Dabei gelang ihm ein Tor.

Zur Saison 2014/15 wechselt Toko zu Brighton & Hove Albion in die Football League Championship, wo er einen Vertrag bis 2017 unterzeichnet hat.[3] Bei Brighton sass Toko fast ausschliesslich auf der Ersatzbank.

Im Januar 2015 wechselte er in die türkische Süper Lig zu Eskişehirspor und folgte damit seinem früheren Trainer Michael Skibbe.[4]

Zur Saison 16/17 wechselte Toko für zwei Jahre zum Schweizer Super-Ligisten FC St. Gallen. Der auslaufende Vertrag wurde danach nicht mehr erneuert, obwohl der FC St. Gallen an einer Verlängerung des Vertrags interessiert gewesen wäre.[5]

Titel und ErfolgeBearbeiten

Grasshopper Club Zürich

WeblinksBearbeiten

  • Nzuzi Toko in der Datenbank von weltfussball.de
  • Nzuzi Toko in der Datenbank von kicker.de
  • Profil in der Datenbank von Turkish Football Federation (englisch)
  • Profil in der Datenbank von Mackolik.com (türkisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GC-Toko gibt Kongo-Nati einen Korb (Memento vom 15. August 2011 im Internet Archive), Blick.ch vom 19. Mai 2010
  2. Nzuzi Toko, National Football Teams vom 5. April 2017
  3. Toko signs for Albion, Seagulls.co.uk vom 20. Mai 2014
  4. tr.eurosport.com: "Eskişehirspor'dan Nzuzi Toko sürprizi" (abgerufen am 25. Januar 2015)
  5. Toko verlässt St. Gallen. Aargauer Zeitung, 17. Mai 2018, abgerufen am 6. Juni 2018.