Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
  • Normalwerte sind Richtgrößen zur einfachen Beurteilung von Messgrößen (z. B. Laborbestimmungen); meist angegeben als Grenzwerte, innerhalb deren sich die Messwerte einer Kenngröße von 95 % einer möglichst repräsentativen (Alter, Geschlecht etc.) Bevölkerungsgruppe – ohne Erkrankungen, die diese Kenngröße beeinflussen könnten – befinden (Normal- oder Referenzbereich) Siehe Labormedizin.
  • Unauffällige Werte, z. B. meteorologische oder geologische Durchschnittswerte, wie die durchschnittliche Niederschlagsmenge unterschiedlicher Landstriche, oder Messwerte von nicht gefährlichen Aktivitäten der Kontinentalverschiebung. Im Gegensatz dazu stehen auffällige Werte, wie sie beispielsweise bei einer Dürre oder einem Erdbeben entstehen.