Neuweiler (Sulzbach/Saar)

Stadtteil von Sulzbach/Saar

Neuweiler ist der zweitgrößte Stadtteil von Sulzbach/Saar im Regionalverband Saarbrücken, Saarland.

Neuweiler
Koordinaten: 49° 17′ N, 7° 4′ OKoordinaten: 49° 17′ 3″ N, 7° 4′ 9″ O
Höhe: 321 (298–357) m
Fläche: 4,02 km²
Einwohner: 3779 (Jan. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 940 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1876
Postleitzahl: 66280
Vorwahl: 06897
Neuweiler (Saarland)
Neuweiler (Saarland)

Lage von Neuweiler im Saarland

Blick vom Wasserturm auf Neuweiler; im Hintergrund St. Ingbert
Blick vom Wasserturm auf Neuweiler; im Hintergrund St. Ingbert
Die denkmalgeschützte Kirche St. Hildegard

Lage Bearbeiten

Neuweiler liegt im Süden des Stadtgebietes an der Stadtgrenze zu St. Ingbert auf und an den Hängen des Höhenrückens zwischen Sulzbach- und Scheidtertal.

Geschichte Bearbeiten

Entstanden ist Neuweiler in der Umgebung des im Jahre 1712 errichteten Neuweiler Hofes. Aus diesem Grund wird der Ort heute noch „de Hof“ genannt.

Neuweiler wurde 1876 nach Sulzbach eingemeindet.[2]

Ab 1952 begann die Stadt in den Neuweiler Bruchwiesen einzelne Grundstücke zu erwerben, um sie für industrielle Zwecke zu erschließen.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

Der nahe gelegene Brennende Berg, der von Goethe besucht wurde und in Dichtung und Wahrheit beschrieben ist, ist auch heute noch eine Sehenswürdigkeit.

Bauwerke Bearbeiten

Ein markantes Bauwerk in Neuweiler ist die in den Jahren 1956 bis 1957 nach Plänen von Gottfried Böhm errichtete katholische Kirche St. Hildegard. Sie ist in der Denkmalliste des Saarlandes als Einzeldenkmal aufgeführt.[4]

Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Sulzbach/Saar

Wirtschaft und Infrastruktur Bearbeiten

Am Rande von Neuweiler liegt das bedeutendste Industrie- und Gewerbegebiet der Stadt Sulzbach, in dem rund 40 Betriebe angesiedelt sind.[3]

Verkehr Bearbeiten

Durch Neuweiler verlaufen zwei Buslinien:

Linie Linienverlauf Takt Anbieter
150 Saarbrücken – Universität – Neuweiler – Sulzbach unregelmäßig Aloys Baron GmbH[5]
160 Dudweiler – Sulzbach – Neuweiler – St. Ingbert 60 min. Aloys Baron GmbH[6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Sozialdemographische Basisdaten www.sulzbach-saar.de
  2. Sulzbach-Saar in alten Ansichten. Band 2 (Memento des Originals vom 7. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.europese-bibliotheek.nl. Europäische Bibliothek Verlag. Abgerufen am 3. September 2011.
  3. a b Sulzbach - Eine Stadt schafft den Wandel Auf: www.sulzbach-saar.de, abgerufen am 7. Januar 2014.
  4. Denkmalliste des Saarlandes, Teildenkmalliste Regionalverband Saarbrücken (Memento des Originals vom 7. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.saarland.de (PDF), abgerufen am 7. Januar 2014
  5. Übersicht Linienverkehr der Firma Baron Reisen
  6. Übersicht Linienverkehr der Firma Baron Reisen