Hauptmenü öffnen

Naturschutzgebiet Wondrebaue

Naturschutzgebiet in Bayern, Deutschland

Die Wondrebaue ist ein Naturschutzgebiet nahe Tirschenreuth im Oberpfälzer Landkreis Tirschenreuth in Bayern.

NSG Wondreb-Aue

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

f1
Lage Tirschenreuth, Leonberg, Landkreis Tirschenreuth, Bayern
Fläche 213,04 ha
Kennung NSG-00358.01
WDPA-ID 166359
Geographische Lage 49° 55′ N, 12° 21′ OKoordinaten: 49° 55′ 17″ N, 12° 20′ 49″ O
Naturschutzgebiet Wondrebaue (Bayern)
Naturschutzgebiet Wondrebaue
Einrichtungsdatum 1989

Das Naturschutzgebiet befindet sich 4,6 Kilometer nördlich von Tirschenreuth und 5 Kilometer südöstlich von Leonberg.[1] Es ist Bestandteil des etwas größeren FFH-Gebietes Wondrebaue und angrenzende Teichgebiete.[2][3]

Das 213 ha große Areal ist benannt nach dem Fluss Wondreb. Hier ist ein etwa 3,2 Kilometer langer, naturnaher Talabschnitt der Wondreb zwischen Großenseeser und Pfaffenreuther Wald mit angrenzenden Seitentälern unter Schutz gestellt. Die landwirtschaftliche Nutzung ist größtenteils aufgegeben und so konnte sich auf verhältnismäßig kleinem Raum ungestört eine große Vielfalt an Lebensgemeinschaften eines naturnahen Bachtales entwickeln. Hier in der Naab-Wondreb-Senke finden sich Überschwemmungsbereiche, Hochstaudenfluren, binsen- und seggenreiche Streuwiesen, Flachmoor- und Kleinseggensümpfe sowie Extensivweiherflächen.[4]

Das Naturschutzgebiet wurde am 15. August 1989 ausgewiesen.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lage des Naturschutzgebietes im Bayernatlas (Abgerufen am 11. März 2017).
  2. 6040371 Wondrebaue und angrenzende Teichgebiete.  (FFH-Gebiet) Steckbriefe der Natura-2000-Gebiete. Herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz. Abgerufen am 11. März 2017.
  3. FFH-Gebiet, Wondrebaue und angrenzende Teichgebiete bei protectedplanet.net (Abgerufen am 11. März 2017)
  4. www.regierung.oberpfalz.bayern.de, Verordnung des Naturschutzgebietes (Abgerufen am 10. März 2017)

WeblinksBearbeiten