Nathan Larson

US-amerikanischer Filmkomponist und Musiker

Nathan Larson (* 12. September 1970 in Maryland) ist ein US-amerikanischer Filmkomponist, Musiker und Schriftsteller.

Nathan Larson (2011)

LebenBearbeiten

Er gilt als der kreative Kopf hinter Mind Science of the Mind und ist der Gründer der Band Hot One. In den 1990er Jahren war Larson Gitarrist der Band Shudder to Think und Bassist der Hartpunkrock-Band Swiz. Er ist mit Nina Persson, Sängerin der schwedischen Gruppe The Cardigans, verheiratet und hat einen Sohn. Das Paar wohnte in New York City und spielt zusammen in der Band A Camp. Seit 2016 wohnt er mit seiner Familie in der südschwedischen Stadt Malmö.[1]

WerkeBearbeiten

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

DiskografieBearbeiten

  • 1992: Shudder to Think – Your Choice Live Series Your Choice Records
  • 1994: Shudder to Think – Pony Express Record
  • 1996: Mind Science of the Mind – Mind Science of the Mind (Sony Music)
  • 1997: Shudder to Think – 50,000 B.C. (Sony Music)
  • 1998: Shudder to Think – High Art (Soundtrack) (Velvel Records)
  • 1998: Shudder to Think – First Love, Last Rites (Soundtrack)
  • 2001: Nathan Larson – Jealous God (Artemis Records)
  • 2004: Nathan Larson – FilmMusik (Commotion Records)
  • 2006: Hot One – Hot One (Modern Imperial Records)
  • 2001: A Camp – A Camp (Stockholm Records)

RomaneBearbeiten

  • 2011 The Dewey Decimal System
    • 2/14 – ein Dewey-Decimal-Roman, dt. von Andrea Stumpf; Diaphanes, Zürich, Berlin 2014. ISBN 978-3-03734-654-9.
  • 2012 The Nervous System
    • Boogie Man – der zweite Dewey-Decimal-Roman, dt. von Andrea Stumpf; Diaphanes, Zürich, Berlin 2014. ISBN 978-3-03734-703-4.
  • 2015 The Immune System

WeblinksBearbeiten

Commons: Nathan Larson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sofia Hadjipetri Glantz: Nina Persson är tillbaka i Malmö: ”Skönt att bo i Sverige”. In: Hänt, 2. März 2016; abgerufen am 7. Juni 2016.