NGC 4323

linsenförmige Galaxie im Sternbild Haar der Berenike
Galaxie
NGC 4323
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 4323
Sternbild Haar der Berenike
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 23m 01,7s[1]
Deklination +15° 54′ 20″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(r)0^0^:;dE  [1]
Helligkeit (visuell) 13,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,1' × 0,8' [2]
Positionswinkel 100° [2]
Flächen­helligkeit 13,5 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Virgo-Cluster
WBL 401  [1]
Rotverschiebung 0.006182 ± 0.000143  [1]
Radial­geschwin­digkeit 1853 ± 43 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(81 ± 6) · 106 Lj
(24,8 ± 1,8) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Tempel
Entdeckungsdatum 1882
Katalogbezeichnungen
NGC 4323 • PGC 40171 • CGCG 099-031 • MCG +03-32-016 • 2MASX J12230167+1554196 • VCC 608 • GALEXASC J122301.69+155417.9 • HOLM 387F • EVCC 471
Aladin previewer

NGC 4323 ist eine linsenförmige Zwerggalaxie vom Hubble-Typ SB0[2] im Sternbild Coma Berenices am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 81 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt. Die Galaxie wird unter der Katalognummer VVC 608 als Teil des Virgo-Galaxienhaufens gelistet.
Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien Messier 100, NGC 4312, NGC 4322, IC 783.

Das Objekt wurde im Jahr 1882 von Wilhelm Tempel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 4323 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 4323
  3. Seligman