NGC 2915

Galaxie
Galaxie
NGC 2915
{{{Kartentext}}}
Die Galaxie NGC 2915 aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop.
Die Galaxie NGC 2915 aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop.
AladinLite
Sternbild Chamäleon
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 09h 26m 11,5s[1]
Deklination -76° 37′ 35″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ I0 / HII  [1]
Helligkeit (visuell) 12,3 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,2 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,9′ × 0,9′ [2]
Positionswinkel 129° [2]
Flächen­helligkeit 12,7 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.001561 ± 0.000010  [1]
Radial­geschwin­digkeit 468 ± 3 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(12 ± 1) · 106 Lj
(3,63 ± 0,28) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 31. März 1837
Katalogbezeichnungen
NGC 2915 • PGC 26761 • ESO 037-003 • IRAS 09265-7624 • 2MASX J09261153-7637347 • SGC 092631-7624.5 • GC 1871 • h 3174 • HIPASS J0926-76

NGC 2915 ist eine Irreguläre Galaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten im Sternbild Chamäleon am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 12 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 15.000 Lichtjahren. Der sichtbare Bereich der Galaxie ist von einer vielfach größeren Spiralstruktur aus nicht ionisertem Wasserstoff umgeben, wie Aufnahmen im Radiobereich zeigen.[3]

Das Objekt wurde am 31. März 1837 von dem britischen Astronomen John Herschel entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 2915 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 2915
  3. Ghost Galaxy NGC 2915Astronomy Picture of the Day vom 15. Juli 1998 (englisch).
  4. Seligman