NASCAR Sprint Cup 2016

Rennserie

Die NASCAR Sprint Cup 2016-Saison begann am 13. Februar 2016 mit den Daytona Speedweeks auf dem Daytona International Speedway. Das erste Rennen ist das Einladungsrennen The Sprint Unlimited welches am 18. Februar 2016 ausgetragen wurde, gefolgt wird von den beiden Can-Am Duels. Bei den Duels handelt es sich um die Qualifikationsrennen für das Daytona 500, in welchen die Pole-Position und der Startplatz 2 ermittelt werden.

Das Daytona 500, das erste Punktrennen der Saison, fand am 21. Februar 2016 statt. Der Chase for the Sprint Cup begann am 18. September 2016 mit dem MyAFibRisk.com 400 auf dem Chicagoland Speedway. Saisonende war am 20. November mit dem Ford EcoBoost 400 auf dem Homestead-Miami Speedway.

Die Saison wurde von Jimmie Johnson in einem Hendrick Motorsports Chevrolet gewonnen, der zum siebten Mal Champion wurde und damit mit Richard Petty und Dale Earnhardt gleichzog.

Es war die letzte Saison für den dreimaligen Champion Tony Stewart, Brian Scott sowie das Rennteam Tommy Baldwin Racing.

Alle Rennen fanden in den Vereinigten Staaten statt. Die Rennen auf dem Sonoma Raceway und auf dem Watkins Glen International sind die einzigen, die nicht auf Ovalkursen ausgetragen werden.

RennkalenderBearbeiten

Nr. Datum Rennen
(Strecke)
Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Meiste Führungsrunden Gesamtführender
0x 13. Februar The Sprint Unlimited
(Daytona International Speedway)
Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Paul Menard (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota)
0x 18. Februar Can-Am Duel 1
(Daytona International Speedway)
Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt junior (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Ryan Blaney (Ford) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt junior (Chevrolet)
0x 18. Februar Can-Am Duel 2
(Daytona International Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Jamie McMurray (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kurt Busch (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)
01 21. Februar Daytona 500
(Daytona International Speedway)
Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota)
02 28. Februar Folds of Honor QuikTrip 500
(Atlanta Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt junior (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Kurt Busch (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)
03 06. März Kobalt 400
(Las Vegas Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kurt Busch (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet)
04 13. März Good Sam 500
(Phoenix International Raceway)
Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)

Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)

05 20. März Auto Club 400
(Auto Club Speedway)
Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Austin Dillon (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
06 03. April STP 500
(Martinsville Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  A.J. Allmendinger (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)
07 09. April Duck Commander 500
(Texas Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)
08 17. April Food City 500
(Bristol Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kurt Busch (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
09 24. April Toyota Owners 400
(Richmond International Raceway)
Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota)
10 01. Mai GEICO 500
(Talladega Superspeedway)
Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Austin Dillon (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
11 07. Mai Go Bowling 400
(Kansas Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kurt Busch (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota)
12 15. Mai Dover 400
(Dover International Speedway)
Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
0x 20. Mai Sprint Showdown
(Charlotte Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Ryan Blaney (Ford) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet)
0x 21. Mai NASCAR Sprint All-Star Race
(Charlotte Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford)
13 29. Mai Coca-Cola 600
(Charlotte Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
14 05. Juni Axalta "We Paint Winners" 400
(Pocono Raceway)
Vereinigte Staaten  Kurt Busch (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet)
15 12. Juni FireKeepers Casino 400
(Michigan International Speedway)
Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford)
16 26. Juni Toyota/Save Mart 350
(Sonoma Raceway)
Vereinigte Staaten  Tony Stewart (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota)
17 02. Juli Coke Zero 400
(Daytona International Speedway)
Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Trevor Bayne (Ford) Vereinigte Staaten  Greg Biffle (Ford) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford)
18 09. Juli Quaker State 400
(Kentucky Speedway)
Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Ryan Newman (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
19 17. Juli New Hampshire 301
(New Hampshire Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Tony Stewart (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)
20 24. Juli Brickyard 400
(Indianapolis Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota)
21 31. Juli Pennsylvania 400
(Pocono Raceway)
Vereinigte Staaten  Chris Buescher (Ford) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Regan Smith (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford)
22 07. August Cheez-It 355 at The Glen
(Watkins Glen International)
Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford)
23 20. August Bass Pro Shops NRA Night Race
(Bristol Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
24 28. August Pure Michigan 400
(Michigan International Speedway)
Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet)
25 04. September Bojangles' Southern 500
(Darlington Raceway)
Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet)
26 10. September Federated Auto Parts 400
(Richmond International Raceway)
Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota)
Chase for the Sprint Cup
Round of 16
27 18. September Teenage Mutant Ninja Turtles 400
(Chicagoland Speedway)
Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota)
28 25. September Sylvania 300
(New Hampshire Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford)
29 02. Oktober Citizen Soldier 400
(Dover International Speedway)
Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Chase Elliott (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota)
Round of 12
30 08. Oktober Bank of America 500
(Charlotte Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Kasey Kahne (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet)
31 16. Oktober Hollywood Casino 400
(Kansas Speedway)
Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota)
32 23. Oktober Good Sam Club 500
(Talladega Superspeedway)
Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Brian Scott (Ford) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota)
Round of 8
33 30. Oktober Goody's Headache Relief Shot 500
(Martinsville Speedway)
Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson Vereinigte Staaten  Brad Keselowski (Ford) Vereinigte Staaten  Denny Hamlin (Toyota) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Matt Kenseth (Toyota) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet)
34 06. November AAA Texas 500
(Texas Motor Speedway)
Vereinigte Staaten  Carl Edwards (Toyota) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. (Toyota) Vereinigte Staaten  Austin Dillon (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford)
35 13. November Can-Am 500
(Phoenix International Raceway)
Vereinigte Staaten  Joey Logano (Ford) Vereinigte Staaten  Kyle Busch (Toyota) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Alex Bowman (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Alex Bowman (Chevrolet)
Championship 4
36 20. November Ford EcoBoost 400
(Homestead)
Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kevin Harvick (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Kyle Larson (Chevrolet) Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson (Chevrolet)

Anmerkungen

x = Rennen bei dem keine Punkte vergeben werden

Hintergrundfarbe Bedeutung
Rennen auf einem Ovalkurs
Rennen auf einem Straßenkurs

Chase for the Sprint CupBearbeiten

Der Chase for the Sprint Cup besteht aus 10 Rennen und unterteilt sich in 4 Runden.

An der ersten Runde, der Challenger Round, nehmen insgesamt 16 Fahrer teil. Die Challenger Round findet auf folgenden Strecken statt:
18. September 2016 * Chicagoland Speedway * Joliet, Illinois
25. September 2016 * New Hampshire Motor Speedway * Loudon, New Hampshire
2. Oktober 2016 * Dover International Speedway * Dover, Delaware

An der zweiten Runde, der Contender Round, nehmen die 12 besten Fahrer aus den ersten Chase-Runde teil. Die Contender Round findet auf folgenden Strecken statt:
8. Oktober 2016 * Charlotte Motor Speedway * Concord, North Carolina
16. Oktober 2016 * Kansas Speedway * Kansas City, Kansas
23. Oktober 2016 * Talladega Superspeedway * Talladega, Alabama

An der dritten Runde, der Eliminator Round, nehmen die 8 besten Fahrer aus den zweiten Chase-Runde teil. Die Eliminator Round findet auf folgenden Strecken statt:
30. Oktober 2016 * Martinsville Speedway * Martinsville, Virginia
6. November 2016 * Texas Motor Speedway * Fort Worth, Texas
13. November 2016 * Phoenix International Raceway * Avondale, Arizona

An der vierten Runde, der Championship Round, nehmen die 4 besten Fahrer aus den dritten Chase-Runde teil. Die vierte Runde besteht aus einem Rennen. Der Fahrer mit der besten Platzierung in diesem Rennen ist der NASCAR Sprint Cup Champion. Die Championship Round findet auf der folgenden Strecke statt:
20. November 2016 * Homestead-Miami Speedway * Homestead, Florida

Chase for the Sprint Cup
Challenger Round Contender Round Eliminator Round Championship Round Sprint Cup Champion 2015
Vereinigte Staaten  Kyle Busch
Vereinigte Staaten  Brad Keselowski
Vereinigte Staaten  Denny Hamlin Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr.
Vereinigte Staaten  Kevin Harvick Vereinigte Staaten  Kevin Harvick
Vereinigte Staaten  Carl Edwards Vereinigte Staaten  Kyle Busch Vereinigte Staaten  Joey Logano
Vereinigte Staaten  Martin Truex Jr. Vereinigte Staaten  Matt Kenseth Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson
Vereinigte Staaten  Matt Kenseth Vereinigte Staaten  Joey Logano Vereinigte Staaten  Kevin Harvick Vereinigte Staaten  Joey Logano
Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson Vereinigte Staaten  Chase Elliott Vereinigte Staaten  Matt Kenseth Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson
Vereinigte Staaten  Joey Logano Vereinigte Staaten  Brad Keselowski Vereinigte Staaten  Carl Edwards Vereinigte Staaten  Carl Edwards
Vereinigte Staaten  Kyle Larson Vereinigte Staaten  Kurt Busch Vereinigte Staaten  Denny Hamlin Vereinigte Staaten  Kyle Busch
Vereinigte Staaten  Tony Stewart Vereinigte Staaten  Denny Hamlin Vereinigte Staaten  Kurt Busch
Vereinigte Staaten  Kurt Busch Vereinigte Staaten  Carl Edwards Vereinigte Staaten  Kyle Busch
Vereinigte Staaten  Chris Buescher Vereinigte Staaten  Jimmie Johnson
Vereinigte Staaten  Chase Elliott Vereinigte Staaten  Austin Dillon
Vereinigte Staaten  Austin Dillon
Vereinigte Staaten  Jamie McMurray