Nørre Løgum Sogn

Kirchgemeinde im Bistum Ribe

Nørre Løgum Sogn (dt.: Norderlügum) ist eine Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) in Nordschleswig im südlichen Dänemark. Das Kirchspiel gehörte bis 1970 zur Harde Tønder, Højer og Lø Herred im damaligen Tønder Amt, mit der Auflösung der Hardenstruktur wurde das Kirchspiel in die Løgumkloster Kommune (dt.: Lügumkloster) im 1970 neu gegründeten Sønderjyllands Amt aufgenommen, die Kommune wiederum ging mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 mit anderen Kommunen in der „neuen“ Tønder Kommune (dt.: Tondern) auf, die zur Region Syddanmark gehört. Der Zusatz „Nørre“ (dt.: Norder-) bezieht sich auf gleichnamige Orte (Øster Løgum Sogn (dt.: Osterlügum), Süderlügum) und die Lage in Bezug auf Løgumkloster (dt.: Lügumkloster).

Nørre Løgum
(deutsch Norderlügum)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Nørre Løgum (Dänemark)
Nørre Løgum
Basisdaten
Staat: Danemark Dänemark
Region: Syddanmark
Kommune
(seit 2007):
Tønder
Koordinaten: 55° 4′ N, 8° 56′ OKoordinaten: 55° 4′ N, 8° 56′ O
Einwohner:
(2022[1])
1.339
Postleitzahl: 6240 Løgumkloster
Lage des Kirchspiels
Lage des Kirchspiels

In der Kirchspielsgemeinde wohnen derzeit (Stand 1. Januar 2022) 1339 Einwohner.[1]

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Fanny Garde (1855–1928), Keramikerin und Porzellanmalerin

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)